Transfergerüchte: Aubameyang befeuert Gerüchte – Bayer an Pinamonti dran


Aubameyang vor Abschied - Pinamonti zu Leverkusen?

Bildquelle: Peter F. [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Am Wochenende konnte Borussia Dortmund im Spiel gegen die kriselnden Gladbacher einen enorm wichtigen Sieg fier (4:1), wodurch das Team von Trainer Tuchel weiterhin Tuchfühlung zur Tabellenspitze behält. Maßgeblich am Erfolg der Schwarz-Gelben war wieder einmal Pierre-Emerick Aubameyang. Zweimal netzte der Mittelstürmer ein und verhalf so seiner Mannschaft zu einem glänzenden Sieg.

Der Gabuner hat damit in 12 Spielen bereits 15 Treffer erzielt und thront damit über allen in der Torjägerliste. In diesem Jahr könnte es also mit der Torjägerkanone klappen, sofern der 27-jährige verletzungsfrei bleibt.

Ob der pfeilschnelle Rechtsfuß noch in der kommenden Saison beim BVB bleibt, ist derzeit mehr als fraglich. Nachdem die BILD nachfragte, ob er auch in der nächsten Saison das Trikot der Dortmunder tragen wird, entgegnete er: „Ich weiß es wirklich nicht!

Grund zur Unruhe unter den BVB-Fans, die natürlich auf einen Verbleib des Mittelstürmers hoffen. Und auch Michael Zorc versucht sein Bestes, um Pierre-Emerick Aubameyang im Pott zu behalten. Allerdings dürfte auch klar sein, dass der treffsicherer Stürmer kaum zu halten sein dürfte, wenn man die Champions League nicht erreichen sollte.

Ebenso weiß man auch vom Interesse einiger europäischen Top-Klubs, die den Stürmerstar auf dem Zettel haben. In der jüngsten Vergangenheit hatte vor allem Real Madrid seine Fühler nach Aubameyang ausgestreckt und auch Paris St. Germain wäre nicht abgeneigt, ihn der französischen Hauptstadt begrüßen zu dürfen.

Sollte sich der Gabuner tatsächlich entscheiden, den Klub verlassen zu wollen, dann steht dem BVB auf jeden Fall ein sehr warmer Geldregen ins Haus. Der Stürmer ist nämlich noch bis 2020 an Borussia Dortmund gebunden und besitzt aktuell einen Marktwert von rund 45 Millionen Euro.

Summe, die Bayer Leverkusen nur sehr schwer auf den Tisch legen dürfte. Hier backt man kleinere Brötchen und nach dem Remis gegen den SC Freiburg sieht die Welt unter dem Bayer-Kreuz ganz und gar nicht rosig aus. Für Trainer Roger Schmidt wird die Luft nach und nach dünner. Es zählen einzig und allein Erfolge.

Leverkusen schielt nach Pinamonti - Chelsea & Juve ebenfalls im Rennen

Mit Hinblick auf die kommende Winterpause scheint man sich auch in Sachen Verstärkung umzuschauen. So berichten britische Medien, dass Bayer 04 Leverkusen Interesse an einer Verpflichtung von Andrea Pinamonti gezeigt haben soll. Der 17-jährige gilt als großes Talent und könnte zum nächsten großen Stürmer Italiens reifen.

Aktuell steht der Rechtsfuß bei Inter Mailand unter Vertrag, wo er für die U19 in der Primavera C auf Torejagd geht. Dort hat der italienische U19-Nationalspieler in 9 Spielen bereits 11 Treffer erzielt. Sein Talent und vor allem seine Treffsicherheit sind auch anderen europäischen Klubs nicht verborgen geblieben.

Neben Bayer Leverkusen sollen auch noch FC Chelsea und Juventus Turin Interesse an einer möglichen Verpflichtung haben. Inter Mailand hingegen möchte in Anbetracht der Tatsache, dass Andrea Pinamonti die Nerazzurri verlassen könnte, das junge Talent mit einem Profi-Vertrag ausstatten, welcher eine hohe Ausstiegsklausel beinhalten könnte.