Süper Lig: Galatasaray jagt Fenerbahce Istanbul


Galatasaray Istanbul ist nun zweiter  - Fenerbahce Tabellenführer

In der türkischen Süper Lig stand am Wochenende noch der 17. Spieltag auf dem Programm, ehe nun auch am Bosporus der Ball für vier Wochen ruht. Tabellenführer Fenerbahce Istanbul gab sich dabei zum Jahresabschluss keine Blöße und feierte mit einem 5:1 gegen den Vorletzten Kayserispor den 13. Sieg im 17. Spiel.

So klar, wie das Ergebnis vermuten lässt, war der Spielverlauf indes nicht. Nach torloser erster Halbzeit und der Führung durch einen von Cristian verwandelten Elfmeter in der 52. Minute glich Kayserispor durch Deivson Bobo nach 59 Minuten zum 1:1 aus.

Anschließend drehte Fenerbahce Istanbul aber auf und schoss mit Toren von Moussa Sow, Mehmet Topal, Emmanuel Emenike und Caner Erkin bis zur 75. Minute bereits den späteren Endstand heraus.

Der bisherige Tabellenzweite Kasimpasa Istanbul erlaubte sich gegen Akhisar Belediyespor eine unerwartete 2:4-Niederlage im eigenen Stadion, wodurch Meister Galatasaray Istanbul dank eines 3:1-Sieges bei Schlusslicht Kayseri Erciyesspor vorbeiziehen konnte und nun aber immer noch stattliche acht Punkte Rückstand, erster Verfolger von Spitzenreiter Fenerbahce ist.

Kasimpasa geriet bereits nach 14 Minuten durch Bruno Mezenga in Rückstand, kam aber durch Adem Büyük vor der Pause noch zum Ausgleich. Als Baye Omar Niasse und Kenan Ozer in der 65. und 67. Minute die Gäste mit einem Doppelschlag mit 3:1 in Führung schossen, konterte Kasimpasa zwar nochmals mit dem 2:3 durch Büyük, doch mit Niasses zweiten Treffer zum 2:4 war die Partie eine Viertelstunde vor dem Ende entschieden.

Galatasaray Istanbul bestätigte derweil seinen positiven Trend seit dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League und machte bei Kayseri Erciyesspor kurzen Prozess. Schon zur Pause lag die Mannschaft von Trainer Roberto Mancini nach Toren von Wesley Sneijder, Burak Yilmaz und Felipe Melo mit 3:0 vorne, sodass im zweiten Durchgang der Schongang reichte, um mit 3:1 zu gewinnen.

Besiktas Istanbul lässt Federn

Einer der Verlierer des letzten Spieltages im Jahr 2013 war auch Besiktas Istanbul, das bei Genclerbirligi Ankara durch ein Tor von Ermin Zec mit 0:1 unterlag und damit weiterhin auf Platz vier steht. Sivasspor kletterte dagegen mit einem 3:1-Erfolg gegen Kardemir Karabükspor, zu dem Manuel Da Costa zwei Tore beisteuerte, auf den fünften Platz und ist mit Besiktas nun punktgleich. Zwei Punkte dahinter lauern Trabzonspor nach einem 2:1 gegen Antalyaspor und Eskisehirspor trotz einer 1:4-Pleite bei Konyaspor.

Nicht wirklich vorwärtsgekommen ist unterdessen Christoph Daum mit Bursaspor. Die Daum-Elf kam bei Gaziantepspor nur zu einem 0:0 und überwintert auf einem enttäuschenden zehnten Platz in der türkischen Süper Lig.

Mit neuer Hoffnung geht dagegen das bisherige Schlusslicht Elazigspor, das durch ein 1:0 gegen Caykur Rizespor auf den drittletzten Platz sprang, in die Pause.