Süper Lig: Kasimpasa und Fenerbahce Istanbul sieglos


Fenerbahce Istanbul verliert - Kasimpasa unentschieden

Nach 14 Spielen ohne Niederlage hat es Fenerbahce Istanbul wieder einmal erwischt. Der Spitzenreiter der türkischen Süper Lig kassierte am Wochenende bei Kardemir Karabükspor mit 1:2 die erste Niederlage seit dem 2:3 am ersten Spieltag gegen Konyaspor.

Die Führung der Gastgeber durch den von Werder Bremen ausgeliehenen Joseph Akpala konnte Emmanuel Emenike vor der Pause zwar noch ausgleichen, doch nachdem Ilhan Parlak Kardemir Karabükspor nach 69 Minuten per Elfmeter erneut in Führung geschossen hatte, kam Fenerbahce nicht mehr zurück.

 

Verfolger Kasimpasa Istanbul konnte den Ausrutscher des Tabellenführers indes nicht wirklich nutzen und kam bei Kellerkind Caykur Rizespor nicht über ein 0:0 hinaus, sodass Fenerbahce nur einen Punkt Vorsprung eingebüßt hat und weiter sieben Zähler vor Rang zwei liegt. Bis auf acht Punkte an Fener heran gerückt ist derweil Meister Galatasaray Istanbul mit einem 2:1-Sieg gegen Trabzonspor. Torjäger Burak Yilmaz erzielte beide Tore für die Mannschaft von Trainer Roberto Mancini, die mit dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League richtig Selbstvertrauen getankt hat und nun auch in der Liga angreifen will.

Den überzeugendsten Auftritt aller Spitzenklubs legte an diesem Wochenende indes Besiktas Istanbul hin, das nach dem 4:1 gegen Schlusslicht Elazigspor unverändert einen Punkt weniger auf dem Konto hat als Galatasaray. Zweimal Filip Holosko, Tomas Sivok und Olcay Sahan trafen für Besiktas, während Deniz Yilmaz für Elazigspor nur der zwischenzeitliche Ausgleich gelang.

Sieg für Christoph Daums Bursaspor

Auf den fünften Platz vorgerückt ist Eskisehirspor mit einem 2:0 gegen Gaziantepspor. Eskisehirspor bleibt damit genau wie Sivasspor trotz der 1:2-Pleite bei Akhisar Belediyespor ein heißer Kandidat für einen Platz in der Europa League. Darauf hofft auch Bursaspor mit Trainer Christoph Daum, das nach einem 3:1-Sieg gegen Kayseri Erciyesspor als Neunter aber noch sechs Punkte hinter Besiktas auf Platz vier liegt.

Während Kayserispor als einziges Team auf den Abstiegsplätzen beim 0:0 gegen Konyaspor zumindest einen Punkt sammeln konnte, setzte sich Genclerbirligi Ankara durch einen 3:2-Erfolg bei Antalyaspor endgültig von der Abstiegszone ab.

Die Süper Lig gönnt sich über Weihnachten noch keine Pause. Erst nach dem kommenden Wochenende ruht der Spielbetrieb für vier Wochen, ehe es am 26. Januar mit dem 18. Spieltag weiter geht.