Süper Lig: Besiktas Erster - Aufsteiger Mersin Idman Yurdu überrascht weiter


Besiktas Tabellenführer

Nach fünf Spieltagen geht es an der Spitze der türkischen Süper Lig noch richtig eng zu. Mit elf Punkten führt Besiktas Istanbul, das durch ein Tor von Mustafa Pektemek bei Balikesirspor mit 1:0 gewann, die Tabelle vor vier Teams mit zehn Zählern an.

Zweiter ist überraschend ein Neuling. Mersin Idman Yurdu feierte im fünften Spiel schon den dritten Sieg und besiegte Bursaspor mit 2:1. Servet Cetin nach einer guten halben Stunde und Sinan Kaloglu bereits in der Nachspielzeit brachten den Aufsteiger in Führung, ehe die Gäste aus Bursa mit der letzten Aktion des Spiels nur noch verkürzen konnten.

 

Mit dem gleichen Ergebnis gewann auch Galatasaray Istanbul beim weiterhin sieglosen Tabellenvorletzten Kayseri Erciyesspor. Burak Yilmaz und Wesley Sneijder markierten in der 52. und 67. Minute die Tore für das Team von Trainer Cesare Prandelli, das am Ende aber nach dem Anschluss von Caner Osmanpasa (81.) noch um den dritten Saisonsieg bangen musste. Eine knappe Angelegenheit war auch der Erfolg von Meister Fenerbahce Istanbul gegen Konyaspor, der ebenfalls 2:1 ausfiel. Nach der Fener-Führung durch Pierre Webo in der 27. Minute glichen die Gäste durch einen von Dimitar Rangelov verwandelten Elfmeter kurz vor der Pause zum 1:1 aus.

Moussa Sow brachte Fenerbahce fünf Minuten nach dem Seitenwechsel aber gleich wieder in Front, woran sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr ändern sollte. Zur Gruppe mit den Mannschaften mit vier Punkten zählt auch der bisherige Tabellenführer Akhisar Belediyespor, der bei Aufsteiger Istanbul Basaksehir mit 0:4 aber eine herbe erste Saisonniederlage kassierte. Nach der frühen Führung durch Alexandru Epureanu gelangen dem ehemaligen Nationalstürmer Semih Sentürk gleich drei Treffer für den Neuling.

Immer neun Zähler auf dem Konto hat mit Kasimpasa ein weiterer Klub aus Istanbul, der am Wochenende einen 4:2-Erfolg gegen Gaziantepspor feierte. Zweimal Adem Büyük, Sanharib Buyuksal und Tunay Torun trafen für Kasimpasa, während John Chibuike und Ogulcan Caglayan für die Gäste nur verkürzen konnten.

Trabzonspor in der Krise

Überhaupt noch nicht rund läuft es unterdessen bei Trabzonspor. Beim Klub von der Schwarzmeerküste, der eigentlich den Titel ins Visier genommen hat, haben sich die teuren Neuzugänge Oscar Cardozo und Mehmet Ekici bislang nicht als die erhofften Verstärkungen erwiesen. Vielmehr setzte es für Trabzonspor nach zuvor vier Remis bei Kardemir Karabükspor mit 0:3 die erste Niederlage. Abdou Razak Traore schnürte für die Gastgeber einen Doppelpack und Zeki Yavru traf ins eigene Netz.

Der erste Sieg gelang dagegen Sivasspor mit einem 1:0 über Genclerbirligi Ankara und auch Caykur Rizespor fuhr mit einem 2:1 bei Eskisehirspor den ersten Dreier ein.