Süper Lig: Kayserispor und Antalyaspor abgestiegen


Kayserispor und Antalyaspor abgestiegen

Am drittletzten Spieltag der türkischen Süper Lig hat sich Fenerbahce Istanbul als bereits feststehender Meister die sechste Saisonniederlage erlaubt. Bei Akhisar Belediyespor verlor Fenerbahce mit 1:3, was die Mannschaft von Trainer Ersun Yanal aber vermutlich verschmerzen kann.

Während Fenerbahce den Titel bereits sicher hat, kämpfen die beiden anderen Istanbuler Spitzenklubs Besiktas und Galatasaray im Fernduell um den zweiten Platz und damit die Chance, über die Play-offs in die Champions League einzuziehen.

 

Galatasaray behauptete am Wochenende den einen Punkt Vorsprung dank eines 3:2-Sieges gegen Genclerbirligi Ankara, der allerdings hart erkämpft war. Galatasaray erwischte einen denkbar schlechten Auftakt und lag nach Toren von Oktay Delibalta sowie Ermin Zec bereits nach zwölf Minuten mit 0:2 zurück. Im zweiten Durchgang drehte die Mannschaft von Coach Roberto Mancini dann aber auf und kam nach Treffern von Burak Yilmaz, Umut Bulut sowie ein Eigentor von Ahmet Calik noch zum Erfolg.

Nicht ganz so spannend machte es Besiktas im Stadtduell mit Kasimpasa Istanbul. Oguzhan Özyakup und Veli Kavlak schossen Besiktas bereits bis zur 16. Minute mit 2:0 in Führung, die bis in die vierte Minute der Nachspielzeit Bestand hatte, ehe Kasimpasa durch Ezequiel Scarione nur noch der Anschluss gelang.

Offen ist auch noch das Rennen um den vierten Platz und damit die Teilnahme an der Europa League. Aktuell sind Trabzonspor nach einem 2:2 bei Bursaspor und Sivasspor, das bei Caykur Rizespor zu einem 1:1 kam, punktgleich.

Fünf Teams müssen noch zittern

Im Tabellenkeller sind bei Kayserispor trotz eines 4:1-Sieges bei Eskisehirspor und bei Antalyaspor nach einer 1:2-Heimniederlage gegen Elazigspor die Lichter bereits ausgegangen. Beide müssen für die zweite Liga planen, während Elazigspor auf dem ersten Abstiegsplatz stehend nach dem wichtigen Dreier noch hoffen darf. Zwei Punkte beträgt der Rückstand auf Gaziantepspor und Kayseri Erciyesspor, die sich am Wochenende direkt gegenüberstanden. Mit einem 1:0-Heimsieg landete Kayseri Erciyesspor dabei einen Big-Point.

Mit jeweils vier Punkten Vorsprung auf Elazigspor müssen auch Konyaspor nach einem 2:2 bei Kardemir Karabükspor sowie Caykur Rizespor noch zittern. Für Eskisehirspor sollte dagegen bei einem Polster von sechs Punkten und der um 19 Treffer besseren Tordifferenz gegenüber Elazigspor nichts mehr anbrennen.