Serie A: Juventus Turin makellos - AS Rom und SSC Neapel feiern Siege


Spieltagszusammenfassung der Serie A

Bildquelle: Gabriele Barberis (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Vor dem Start in die Champions League mit dem Heimspiel am Mittwoch gegen den FC Sevilla hat Juventus Turin in der Serie A seine blütenweiße Weste gewahrt. Die Alte Dame, die sich die sechste Meisterschaft in Serie zum Ziel gesetzt hat, besiegte Sassuolo Calcio mit 3:1 und führt damit als einziges Team mit drei Siegen aus den ersten drei Spielen die Tabelle schon wieder an.

Die Neuzugänge Gonzalo Higuain (2) und Miralem Pjanic hatten Juve schon nach 27 Minuten mit 3:0 in Front geschossen, bevor Luca Antei für das ebenfalls mit zwei Siegen gestartete Sassuolo bereits in der 33. Minute für den Endstand sorgte.

Erste Verfolger von Juventus Turin sind wie in der vergangenen Saison wieder der SSC Neapel und der AS Rom, die ihre Partien am Wochenende auch gewinnen konnten.

Napoli tat sich bei US Palermo nur bis zur Pause schwer, kam danach aber durch Treffer von Marek Hamsik und zwei Mal Jose Callejon aber zu einem deutlichen 3:0-Sieg. Der Einstand von Palermos neuem Trainer Roberto de Zerbi ging damit gründlich schief.

Die Roma wandelte derweil trotz einer frühen Führung durch Mohamed Salah in der achten Minute gegen Sampdoria Genua lange am Rande einer Niederlage. Sampdorias Sturmduo Fabio Quagliarella und Luis Muriel drehte die Partie zugunsten der Gäste, doch Edin Dzeko in der 61. und schließlich Altstar Francesco Totti mit einem in der Schlussminute verwandelten Elfmeter bescherten der Roma letztlich noch einen knappen 3:2-Heimsieg.

Erster Sieg für Inter – Abbruch in Genua

Inter Mailand landete unterdessen nach nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen den ersten Saisonsieg. Bei Aufsteiger Delfino Pescara gerieten die Nerazzurri zwar nach einer guten Stunde durch Jean-Christophe Bahebeck in Rückstand, aber Stürmerstar Mauro Icardi bescherte Inter mit einem Doppelpack in der 77. Minute und in der Nachspielzeit noch den ersten Dreier.

Weniger gut verlief der Spieltag für den AC Mailand, der gegen Udinese Calcio eine 0:1-Heimschlappe kassierte. Stipe Perica gelang zwei Minuten vor Schluss das Tor des Tages.

Außerdem feierten der FC Bologna (2:1 gegen Cagliari Calcio) und Atalanta Bergamo (2:1 gegen den FC Turin) Heimsiege, während sich Chievo Verona und Lazio Rom 1:1 trennten.

Abgeschlossen wird der Spieltag anders als geplant nicht am heutigen Montag mit dem Duell der beiden noch punktlosen Teams aus Empoli und Crotone, sondern erst zu einem noch nicht festgelegten Termin mit den verbleibenden 62 Minuten der Partie zwischen dem CFC Genua und dem AC Florenz, die wegen Starkregens beim Stand von 0:0 abgebrochen wurde.