Serie A: Juve und Roma wahren weiße Weste - Inter und Milan mit spektakulären Siegen


2. Spieltag Serie A im Überblick

Nach der Länderspielpause stand in der italienischen Serie A erst der zweite Spieltag auf dem Programm, nach dem mit Juventus Turin und dem AS Rom die beiden überragenden Teams der vergangenen Spielzeit mit zwei Siegen schon wieder unter den ersten Drei stehen. Vor dem Duo steht nur noch der AC Mailand, der unter dem neuen Trainer Filippo Inzaghi auf einem sehr guten Weg scheint.

Beim FC Parma lieferte Milan am Sonntagabend eine spektakuläre Partie ab und gewann am Ende mit 5:4. Zweimal Jeremy Menez, Keisuke Honda, Nigel de Jong und Giacomo Bonaventura trafen für Milan, das stets in Führung lag und nur in den Schlusssekunden nach dem 4:5-Anschlusstreffer noch einmal zittern musste.

Eine knappe Angelegenheit war auch der 1:0-Erfolg des AS Rom beim FC Empoli. Das Tor des Tages resultierte unmittelbar vor der Pause aus einem unglücklichen Eigentor von Empolis Torhüter Luigi Sepe. Einen souveränen und zu keiner Zeit gefährdeten 2:0-Sieg landete derweil Titelverteidiger Juventus Turin gegen Udinese Calcio. Schon nach acht Minuten stellte Carlos Tevez die Weichen auf Sieg für die alte Dame und Claudio Marchisio machte letztlich eine Viertelstunde vor dem Ende alles klar.

Inter Mailand landet Kantersieg

Den überzeugendsten Auftritt des zweiten Spieltages lieferte indes keiner der drei Führenden, sondern mit Inter Mailand der neue Tabellenvierte ab. Die Nerazzuri liefen gegen Sassuolo Calcio zu großer Form auf und feierten am Ende einen 7:0-Kantersieg. Mit drei Toren ragte der Argentinier Mauro Icardi aus einer starken Inter-Elf noch heraus. Die übrigen Treffer markierten Pablo Osvaldo (2), Fredy Guarin und Mateo Kovacic.

Einen klaren Heimsieg landete auch Lazio Rom mit 3:0 gegen den AC Cesena. Während Miroslav Klose nur für die letzte halbe Stunde eingewechselt wurde, erzielten Antonio Candreva, Marco Parolo und Stefano Mauri die Treffer für die Laziali.

Heimpleite für Neapel

Eine überraschende 0:1-Heimniederlage kassierte der SSC Neapel gegen Chievo Verona durch einen Treffer von Maxi Lopez. Atalanta Bergamo entführte mit einem 2:1-Sieg bei Cagliari Calcio alle drei Punkte und Sampdoria Genua besiegte den FC Turin mit 2:0. Noch nicht rund läuft es beim AC Florenz mit Nationalstürmer Mario Gomez, der gegen den FC Genua 1893 nicht über ein torloses Remis hinauskam und weiterhin auf das erste Saisontor warten muss.

Zum Abschluss des Spieltages besiegte Hellas Verona US Palermo mit 2:1. Die Gästeführung durch Franco Vazquez glich Veteran Luca Toni per Elfmeter aus und Eros Pisano markierte schließlich per Eigentor den Siegtreffer für Hellas.