WM 2014: Niederlande wird Dritter nach Sieg über Brasilien


Niederlande nach Sieg über Brasilien Dritter

Die Niederlande haben sich mit dem 3. Platz von der WM 2014 verabschiedet. Im „kleinen Finale“ feierten die Schützlinge von Bondscoach Louis van Gaal gegen ein erneut enttäuschendes Brasilien einen souveränen 3:0-Erfolg. Dabei war die Vorentscheidung bereits nach 17 Minuten gefallen, wobei auch der algerische Schiedsrichter Djamel Haimoudi mit zwei Fehlentscheidungen dazu beitrug.

Kleiner Trost für Oranje: Nachdem unglücklichen WM-Aus im Elfmeterschießen im Halbfinale gegen Argentinien darf sich die Elftal immerhin über den 3.Platz freuen. Gegner Brasilien verpasste dagegen nach dem 1:7-Debakel gegen Deutschland die Wiedergutmachung und konnte die Fans auch nicht versöhnlich stimmen.

Dabei schienen die Selecao-Fans ihrer Mannschaft vor dem Anpfiff die desolate Leistung gegen Deutschland zu verzeihen und begrüßten die Samba-Kicker mit lautem Jubel. Doch um die gute Stimmung war es bereits nach drei Minuten geschehen.

Nach einer Notbremse von Thiago Silva gegen dem stark auftrumpfenden Arjen Robben knapp vor dem Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter und Gelbe Karte statt auf Freistoß und Platzverweis. Robin van Persie nahm das Geschenk dankend an und verwandelte mit seinem 4. WM-Treffer zur frühen Führung. Nach einer guten Viertelstunde folgte dann der endgültige Stimmungskiller. Nach einer verunglückten Kopfballabwehr von David Luiz stand Daley Blind (17.) goldrichtig und zimmerte die Kugel in den Giebel und erhöhte mit seinem ersten Länderspieltor auf 2:0.

Brasilien, bei denen Trainer Felipe Scolari im Vergleich zum Deutschland-Spiel gleich sechs Änderungen in der Aufstellung vornahm, musste sich in der Folge Pfiffe von den Rängen gefallen lassen. Zwar war die Selecao in der 21. Minute dem Anschlusstreffer durchaus nahe, doch ansonsten bot Brasilien eine blutleere Vorstellung und ließ Kreativität vermissen. Anders als Deutschland beschränkten sich die Niederländer nach der schnellen Führung vorerst auf Ergebnisverwaltung. Hätte das Oranje-Team aber gewollt, hätte es durchaus ein weiteres Schützenfest geben können.

Brasilien geht unter - Niederlande wird Dritter

In der zweiten Halbzeit versuchte der WM-Gastgeber mit allen Mitteln noch die Wende zu schaffen und griff dabei auch auf teils heftige Fouls zurück. Doch die Niederlande hatte über weite Strecken keinerlei Probleme die Offensivbemühungen der Selecao zu unterbinden. Die beste Chance zum Anschlusstreffer hatte noch Ramires (60.) dessen Schuss aber knapp links am Gehäuse von Jaspar Cillessen vorbeiflog. Ansonsten hatte Brasilien wenig entgegenzusetzen und musste in der Schlussminute sogar noch den dritten Gegentreffer schlucken, als Georginio Wijnaldum den 3:0-Endstand besorgte.

Für Brasilien, die insgesamt eine grottenschlechte Leistung boten, war es vier Tage nach der höchsten WM-Pleite die zweithöchste Niederlage in der WM-Geschichte. Ein bitterer Abschied von der Selecao aus der Heim-WM.