WM 2014: Iran und Nigeria trennen sich Unentschieden


Müdes Unentschieden zwischen Iran und Nigeria

In der Gruppe F haben sich Iran und Nigeria in einem sehr schwachen Spiel 0:0-Unentschieden getrennt. Damit haben sich für beide Teams, die ein WM-Niveau schuldig blieben, die ohnehin schon geringe Chance auf ein Weiterkommen nicht erhöht.

Die Super Eagles waren das aktivere Team und hatten deutlich mehr Spielanteile als die Iraner, doch daraus konnte man kein Kapital schlagen. Nigeria versuchte es immer wieder mit Einzelaktionen wie Fernschüsse, die aber nahezu alle ungefährlich waren. Das „Team Melli“ stand sehr tief und tauchte weitestgehend ab.

 

Verbuchte aber durch einen Kopfball von Reza (34.) nach einer Ecke die beste Chance im ersten Durchgang. Nach ereignislosen 45 Minuten ging es in Curitiba in die Kabine.

Wer hoffte, dass die Mannschaften im zweiten Durchgang eine Schippe drauf packten, sah sich leider schnell getäuscht. Nigeria war zwar weiterhin optisch die überlegenere Mannschaft, wirkte im letzten Drittel des Spielfeldes aber wie versteinert und spielte kaum einen Angriff zu Ende. Die Iraner witterten in den letzten 20 Minuten ihre Chance auf den Sieg, aber es fehlte schlichtweg an spielerischer Qualität, um gefährlich vors Tor zu kommen, sodass es schließlich beim bis dato ersten Unentschieden der WM blieb.

Angesichts der weiteren Gruppengegner Argentinien und Bosnien, die beide am Sonntag im direkten Duell eine gutklassige Leistung boten, scheint es schwer vorstellbar, dass weder Nigeria noch der Iran die Vorrunde überstehen. Hierfür müssten sich beide Teams schon um mehrere Stufen steigern.