WM 2018 Quali: Brasilien siegt klar - Argentinien strauchelt - Chile patzt


Erzielte für für Brasilien das 1:0: Neymar

Bildquelle: By Ailura (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Nicht nur in Europa wird aktuell in der WM-Qualifikation um wichtige Punkte für die begehrten Tickets für die WM 2018 in Russland gekämpft, sondern auch in Südamerika. In den „Eliminatorias“ stand der 9. Spieltag auf dem Programm, an dem Brasilien seine Aufwärtstrend gegen Bolivien souverän bestätigte. Argentinien enttäuschte dagegen ohne Lionel Messi in Peru, während Chile in Ecuador böse unter die Räder kam.

Mit Brasilien geht es unter dem neuen Nationalcoach Tete weiter bergauf. Die Selecao konnte auch das dritte Spiel unter dem neuen Übungsleiter gewinnen und hatte im Rahmen des 9. Spieltags der WM-Qualifikation keine Mühe mit Bolivien. Gegen den krassen Außenseiter setzte sich der Rekordweltmeister klar und deutlich mit 5:0 durch, wobei es schon im ersten Durchgang vier Treffer zu bejubeln gab.

Superstar Neymar eröffnete bereits in der 11. Minute den Torreigen, Philippe Coutinho (26.), Filipge Luis (39.) und Gabriel Jesus (43.) legte gegen hoffnungslos unterlegene Bolivianer nach. Im zweiten Durchgang besorgte der Ex-Hoffenheimer Roberto Firminho (75.) den 5:0-Endstand.

Brasilien hat damit seinen Punktekonto auf 18 ausgebaut und liegt in der Tabelle mit einem Punkt Rückstand auf Uruguay klar auf WM-Kurs. Uruguay konnte seinerseits einen Pflichtsieg landen und hatte beim 3:0-Erfolg über den abgeschlagenen Letzten Venezuela keine Mühe. Marcelo Lodeiro und Edinson Cavani mit einem Doppelpack sorgten vor heimischer Kulisse für klare Verhältnisse.

Argentinien musste sich indes in Peru mit einem 2:2 begnügen, wobei sich das Fehlen von Ausnahmespieler Lionel Messi durchaus bemerkbar machte. Dabei gingen die Gauchos beim Außenseiter zweimal durch die Treffer von Ramiro Funes Mori und Gonzalo Higuain in Führung, doch die Hausherren hatten die passende Antwort parat und kamen dank den ehemaligen Bundesliga-Stürmer Paolo Guerrero sowie Christian Cueva zum verdienten Punktegewinn. Argentinien rutschte in der Tabelle der Südamerika-Qualifikation auf den 5. Platz ab, der für die Playoffs berechtigt. Doch die davor platzierten Teams aus Ecuador und Kolumbien haben genau wie Argentinien ebenfalls 16 Punkte auf der Habenseite, sodass für die Gauchos noch alles im Lot ist.

Chile kassiert bittere 0:3-Pleite in Ecuador

Kolumbien konnte sein Gastspiel in Paraguay glücklich durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 1:0 gewinnen, während Ecuador Chile überraschend deutlich mit 3:0 nach Hause schickte. Für die Chilenen, bei denen das Bundesliga-Trio Arturo Vidal (FC Bayern), Charles Aranguiz (Leverkusen) und Eduardo Vargas (Hoffenheim) zum Einsatz kamen, war es bereits die vierte Pleite im neunten Spiel. Damit liegt „La Roja“ mit 11 Punkten nur auf dem 7. Platz und hat aktuell fünf Zähler Rückstand auf die Top-5-Plätze.

In der WM-Qualifikation Südamerikas geht es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mit dem 10. Spieltag weiter, wobei Brasilien bei Schlusslicht Venezuela vor einem Pflichtsieg steht, während Argentinien den Tabellennachbarn Paraguay empfängt. Chile ist indes vor heimischer Kulisse gegen Peru schon zum Siegen verdammt!