Copa America: Viertelfinale - Argentinien & USA in Favoritenrolle, harte Nuss für Chile


Superstar Lionel Messi ist mit Argentinien Titelfavorit

Die Vorrunde ist gespielt und nun geht es bei der Copa America 2016 in den USA mit den Viertelfinalpaarungen weiter. Zum Auftakt bekommt es Gastgeber USA mit Ecuador zu tun, zudem trifft Favorit Argentinien auf Venezuela, während Chile mit Mexiko eine harte Nuss erwartet. Vervollständigt wird die Runde der letzten Acht mit der Partie zwischen Peru gegen Kolumbien.

Jürgen Klinsmann hat Grund zur Freude, denn das von ihm trainierte US-Team konnte sich sogar als Gruppenerster bei der Copa America für das Viertelfinale qualifizieren. Im letzten Gruppenspiel reichte ein knapper 1:0-Erfolg über Paraguay, um Kolumbien vom Spitzenplatz noch zu verdrängen. Dabei profitierten die USA von der überraschenden Pleite der „Cafeteros“ gegen Costa Rica.

Und für die Klinsmänner ist durchaus noch mehr drin. Denn Gegner im Viertelfinale ist Ecuador, mit denen man sich auf Augenhöhe begegnet. Dank des Heimvorteils und nach zwei Siegen in Folge (Costa Rica, Paraguay) ist der Einzug ins Halbfinale durchaus realistisch. Ecuador konnte sich seinerseits in der Gruppe B den 2. Platz sichern, wobei man gegen Brasilien und Peru jeweils unentschieden spielte, bevor man im letzten Spiel gegen den Underdog Haiti beim souveränen 4:0 wenig Mühe hatte.

Wenig Mühe hatte auch bislang Argentinien! Die Gauchos sind in bestechender Form und konnten all ihre drei Vorrundenspiele gegen Chile (2:1), Panama (5:0) und Bolivien (3:0) gewinnen. Dabei konnte es sich die Albiceleste leisten, Superstar Lionel Messi weitestgehend zu schonen, stand dieser doch bislang noch bei keinem Spiel in der Startelf. Im Viertelfinale gegen das Überraschungsteam Venezuela könnte sich das ändern. Hier sind die Gauchos turmhoher Favorit und sollten im Normalfall das Halbfinale erreichen. Somit würden Messi und Co. auch den nächsten Schritt Richtung Titel meistern. Trotz großer Namen wartet Argentinien seit über 20 Jahren auf einen internationalen Titelgewinn.

Im dritten Copa America Viertelfinale bekommt es Kolumbien mit Peru zu tun. Hier sind die Kolumbianer im Vorfeld als Favorit zu nennen. Den Abschluss der ersten K.o.-Runde bildet die Partie zwischen Mexiko gegen Titelverteidiger Chile. Vom Papier her das spannendste Duell.

Chile, mit Arturo Vidal und Alexis Sanchez in ihren Reihen, konnte nach der Auftaktpleite gegen Argentinien die folgenden Gruppenspiele gegen Bolivien (2:1) und Panama (4:2) gewinnen, ohne dabei aber wirklich überzeugen zu können. Mexiko ist hingegen gut drauf und konnte die Gruppe C vor Venezuela, Uruguay und Jamaika als Erster beenden.

Somit hat neben Copa-Rekordchampion Uruguay auch der Rekordweltmeister Brasilien die K.o.-Runde verpasst.

Copa America 2016: Viertelfinale in der Übersicht

Hier noch einmal die chronologische Reihenfolge der Viertelfinalbegegnungen bei der Copa America 2016:

  • USA gegen Ecuador am 17.06.2016 in Seattle
  • Peru gegen Kolumbien am 18.06.2016 in East Rutherford
  • Argentinien gegen Venezuela am 18.06.2016 in Foxborough
  • Mexiko gegen Chile am 19.06.2016 in Santa Clara

 

Bildquelle Football.ua [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)