Transfergerüchte: BVB scoutet Youri Tielemans & Stefan de Vrij


BVB scoutet de Vrij und Tielemans

Borussia Dortmund hat seinen Wunschstürmer für die neue Saison in den Pott holen können! Ciro Immobile freut sich sehr auf seinen neuen Verein und die damit verbundenen Aufgaben, was aber nicht heißt, dass der BVB mit seinen Planungen abgeschlossen hat.

So wird aktuell das belgische Supertalent Youri Tielemans vom RSC Anderlecht gescoutet. Der Marktwert des 17-jährigen Belgiers wird auf 7 Millionen Euro taxiert! Viel Geld für einen so jungen Spieler, aber schaut man sich seine absolvierten Spiele an, dann weiß man: Jeder Cent ist es wert, ihn zu verpflichten.

 

Tielemans ist beidfüßig veranlagt, spielt im defensiven Mittelfeld und füllt die Sechser-Position beim RSC Anderlecht aus. Er gilt als eines der hoffnungsvollsten Talente in ganz Europa und es wird sicherlich nicht lange dauern, bis die europäischen Top-Klubs versuchen, den jungen Tielemans zu verpflichten.

In Belgien macht das Gerücht die Runde, dass Borussia Dortmund ein Angebot in Höhe von 15 Millionen Euro abgegeben haben soll. Der FC Chelsea, Manchester City und Arsenal London, um nur ein paar der Klubs zu nennen, haben bereits ihre Scouts nach Anderlecht geschickt, um Tielemans beobachten zu lassen. Möchten die Dortmunder das Talent verpflichten, müssen sie schnell agieren, damit die allseits bekannten Konkurrenten ihnen das Mittelfeld-Juwel nicht vor der Nase wegschnappen.

Neben Youri Tielemans haben die Dortmunder anscheinend auch Stefan de Vrij auf dem Zettel. Der Niederländer spielt bereits seit 2010 in der Abwehr für Feyenoord Rotterdam und auch bei der Fußball WM 2014 wird er mit den Niederlanden dabei sein. Sein Marktwert wird laut Transfermarkt.de mit 6 Millionen Euro beziffert. Sollte jedoch Matthias Ginter die Borussen verstärken, dann gäbe es für de Vrij keinen Platz in der Abwehr des BVB.

Wildes Gerücht um Bastian Schweinsteiger

In den englischen Medien, die gerne Mal wilde Gerüchte in Umlauf bringen, wird gemunkelt, dass Pep Guardiola seinen Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger verkaufen könnte. So wird spekuliert, dass Schweinsteiger durch Cesc Fabregas ersetzt werden könnte. Sehr fraglich, denn der Bayern-Trainer hält sehr viel von seinem Mittelfeldstrategen. Einen Verkauf von Schweinsteiger ließe sich an der Säbener Straße nur schwer zu begründen sein.

Fans des Vereins werden sicherlich nicht einverstanden sein, wenn Schweinsteiger tatsächlich zum Kauf angeboten wird. Mit Cesc Fabregas hätte der FC Bayern München zwar einen exzellenten Spieler in seinen Reihen, der im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden könnte. Das Gerücht dürfte man allerdings nicht zu ernst nehmen, auch wenn er für jedes Team eine Verstärkung darstellt.