Transfergerüchte: Bayerns Robben & Schweinsteiger im Fokus von Manchester


Schweinsteiger und Robben auf dem Zettel von Manchester United

Manchester United plant den Großangriff in der Premier League. Verschiedene Quellen berichten, dass Louis van Gaal Arjen Robben und Bastian Schweinsteiger aus München loseisen möchte. Billig wird die Angelegenheit nicht, aber was kümmert es van Gaal, schließlich kann er knapp 250 Millionen Euro für neue Spieler ausgeben.

Robben schoss erst gestern zusammen mit van Persie Weltmeister Spanien ab und feierte eine sehr gelungene Revanche! Van Gaal hockt in den nächsten Wochen sehr viel mit seinem niederländischen Star zusammen, sodass sicherlich auch über einen Vereinswechsel gesprochen werden dürfte.

 

Für Arjen Robben wollen die Red Devils tief in die Tasche greifen. Als Ablösesumme stehen 28 Millionen Pfund im Raum. Sein Arbeitspapier läuft noch bis Juni 2017, wobei die Bayern den Vertrag sicherlich auch erfüllt sehen möchten. Kaum vorstellbar, dass der FC Bayern München sich mit umgerechnet ca. 35 Millionen Euro abspeisen lassen dürften.

Der Marktwert des niederländischen Nationalspielers wird auf aktuell 25 Millionen Euro beziffert, tritt Robben aber weiterhin auch in den kommenden Spielen so auf wie gestern, dann dürfte sein Marktwert schnell explodieren und das weiß man auch bei den Bayern. Zudem ist Robben für das Spiel der Münchener zu wertvoll, als dass Pep Guardiola ihn zu Manchester United ziehen lassen dürfte.

Sollte Robben unbedingt den Verein wechseln wollen, was bisher unklar ist, dann könnte alles ganz schnell gehen. Manchester United hat seit einiger Zeit immer wieder ein Auge auf Mittelfeldstratege Bastian Schweinsteiger geworfen, der sich mit van Gaal zu seiner Zeit als Trainer der Bayern schon immer gut verstand. Für Schweinsteiger soll wohl ein Angebot in Höhe von 30 Millionen Euro eingereicht werden. Der deutsche Nationalspieler hat beim Double-Gewinner noch einen Vertrag bis Juni 2016 und sein Marktwert liegt bei 30 Millionen Euro.

Bei einem solchen Angebot dürfte die Chefetage des FC Bayern München nur müde lächeln. Sollte Manchester United jedoch ernst machen, dann müssen sie mehr als 30 Millionen Euro Ablöse anbieten. Und selbst dann ist es fraglich, ob die Bayern ihren Star abgeben werden.

Chelsea heiß auf Falcao und Khedira

Bei der Konkurrenz, besser gesagt beim FC Chelsea möchte man anscheinend gleich zwei neue Spieler verpflichten. So hat es Jose Mourinho auf seinen alten Schützling Sami Khedira abgesehen, den er bereits zu Real Madrid lotsen konnte. Khedira soll das defensive Mittelfeld der Blues verstärken. Gerade erst wurde Cesc Fabregas für 35 Millionen Euro von Barcelona an die Stamford Bridge transferiert. Die beiden Mittelfeldstrategen könnten ein kongeniales Duo beim FC Chelsea bilden, sollte der Transfer zustande kommen.

Aber auch Arsenal London hat immer wieder Interesse am deutschen Nationalspieler bekundet. Keine einfache Sache, denn Carlo Ancelotti plant mit Khedira. Wahrscheinlich ist es nur eine Frage des Angebots, ob Sami Khedira am Ende bei den Blues landet oder nicht. Ein weiterer Star, der momentan noch beim AS Monaco unter Vertrag steht, soll ebenfalls zu Chelsea wechseln. Die Rede ist von Radamel Falcao, der die Fußball WM verletzungsbedingt verpasst. Monaco soll wohl bereit sein, den Spieler für mindestens 51 Millionen Pfund ziehen zu lassen.

Er wäre auf jeden Fall sein Geld wert, denn Falcao ist einer der stärksten Stürmer auf der Welt, sofern er denn auch fit ist und zu seiner alten Form findet. Die nächsten Wochen dürften spannend werden, was etwaige Transfers in ganz Europa betrifft!