Transfergerüchte: Lasogga-Wechsel zu Hamburg fast fix - Ibisevic zu Stoke City?


Lasogga-Deal wohl fix

Nun scheint der Wechsel von Pierre-Michel Lasogga endlich fix zu sein. Der 22-jährige Stürmer, der bei Hertha BSC unter Vertrag steht, wird wohl heute noch einen Vertrag beim Hamburger SV unterschreiben. Der Deal soll der alten Dame 8 bis 10 Millionen Euro in die Kassen spülen.

Seit Monaten geht es zwischen beiden Vereinen hin und her und auch Lasogga war nicht ganz unschuldig an dieser Situation. Ein klares Bekenntnis für oder gegen den Berliner Verein konnte man in den letzten Monaten nicht von ihm vernehmen. Nun scheint es jedoch so, dass er sich entschieden hat und die beiden Klubs sich über die Ablösesumme einig sind.

Die Art und Weise, wie dieser Transfer zustande kam, ist allerdings alles andere als schön. Lasogga ließ sich zunächst aufgrund einer Magen-Darm-Krankheit krankschreiben und erschien nicht zum Trainingsauftakt der Berliner. Einen ähnlichen Fall kann man auch beim Hamburger SV beobachten, wo sich Hakan Calhanoglu krankschrieben ließ, um wahrscheinlich den Transfer zu Bayer 04 Leverkusen zu erzwingen.

Der Deutsch-Türke hat jetzt beste Karten, um seinen Wechsel zu forcieren, denn der Hamburger SV muss nun das Geld für den Wechsel von Lasogga auftreiben und da könnten die Millionen aus einem möglichen Transfer von Calhanoglu zur Werkself zur richtigen Zeit kommen. Pierre-Michel Lasogga spürte auch im letzten Vier-Augen-Gespräch mit Coach Luhukay kein Vertrauen, sodass seine Entscheidung, Hertha BSC zu verlassen endgültig ist.

Calhanoglu nun doch zu Leverkusen?

Für den Hamburger SV geht es jetzt nur noch darum, die Finanzierung des Transfers zu realisieren. Zwei Optionen wären denkbar: Zum einen könnte Investor Kühne einspringen, so wie es damals der Fall bei van der Vaart war oder sie verkaufen Hakan Calhanoglu an Leverkusen. Andere Alternativen dürften wohl nicht vorhanden sein. Daher wäre es nicht verwunderlich, wenn Bayer Leverkusen in den nächsten Tagen oder Wochen den Deal mit Calhanoglu unter Dach und Fach bringen wird.

Während der Deal mit Lasogga und Hamburg fix sein dürfte, geht es bei der Verpflichtung von Julian Schieber nur noch um letzte Details. Die Vertragsgespräche sind weit fortgeschritten, sodass der Wechsel bald als perfekt vermeldet werden könnte. Luhukay sucht weiterhin noch einen Ersatz für Adrian Ramos, der bekanntlich ab heute bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht. Noch immer hält sich das Gerücht, dass Didier Ya Konan zu Hertha BSC wechseln könnte, wodurch sich die Lücke im Berliner Sturm schließen lassen würde.

 

Ibisevic auf dem Sprung von Stuttgart zu Stoke City?

Während man also davon ausgehen kann, dass der Lasogga-Deal nun endgültig perfekt ist, sieht es beim klammen VfB Stuttgart in Sachen Vedad Ibisevic anders aus. Für den Stürmer soll ein Angebot vom Stoke City eingeflattert sein. Neben Mame Diouf von Hannover 96 sollen die Engländer eben auch an Vedad Ibisevic stark interessiert sein. Mark Hughes und Stoke City sind wohl bereit, 5 Millionen Euro für den 29-jährigen bosnisch-herzegowinischen Profi hinzulegen.

Bei Hannover 96 könnte Marvin Compper den wechselwilligen Diouf ersetzen. Der ehemalige deutsche Nationalspieler fühlt sich beim AC Florenz nicht wohl, was wohl daran liegen könnte, dass ihm kaum Einsatzzeiten zugestanden werden. Laut Transfermarkt.de könnte das Interesse der Hannoveraner an Compper intensiviert werden.