Transfergerüchte: Shaqiri-Flucht? - Kagawa-Tausch mit Hummels?


Kagawa im Tausch mit Hummels zum BVB? Shaqiri auf der Flucht?

Xherdan Shaqiri äußerte unlängst seinen Frust über seine aktuelle Rolle beim deutschen Rekordmeister Bayern München. Er sei mit seiner Reservistenrolle nicht sonderlich zufrieden, und wenn sich nichts ändert, dann müsse er etwas an dieser Situation ändern.

Bereits in der Vergangenheit hatte sich der Schweizer öffentlich Luft gemacht und laut über einen Wechsel nachgedacht. Matthias Sammer teilte jedoch sofort mit, dass ein Abgang von Xherdan Shaqiri ausgeschlossen sei.

 

Zwischenzeitlich dementierte Xherdan Shaqiri jegliche Transfergerüchte und meinte dazu: „Stimmt alles kein bisschen.“ Alles nur heiße Luft oder wird bei den Bayern doch noch über einen möglichen Transfer nachgedacht? Klar ist auch, dass wenn ein Spieler den FC Bayern München unbedingt verlassen möchte, dass es Gespräche geben wird. Das betonten die Münchener auch immer wieder.

An Shaqiri waren in der Vergangenheit der FC Liverpool und der FC Sevilla sehr interessiert. Beide Teams könnten erneut auf die Bayern zukommen, um sich über den Schweizer zu erkundigen. Für Shaqiri dürfte die Situation an der Säbener Straße nicht unbedingt einfacher werden, denn auf lange Sicht gesehen wird sich der Schweizer mit seiner Jokerrolle nicht zufriedengeben und de Bundesliga womöglich verlassen.

Während Shaqiri also die nächste Zeit abwarten muss, geht die Kaderplanung beim FC Chelsea weiter. So haben sich die Blues scheinbar mit Tiago von Atletico Madrid geeinigt. Der Vertrag des Portugiesen läuft aus, sodass er ablösefrei an die Stamford Bridge wechseln könnte. Tiago wird wohl als Joker eingesetzt werden, denn mit 33 Jahren zählt er natürlich nicht als Perspektivspieler. Mit seiner internationalen Erfahrung könnte er dem FC Chelsea jedoch sehr behilflich sein, wenn andere Spieler ausfallen.

Varane auf dem Weg zu Chelsea?

Ein ganz anderes Kaliber, das zu Chelsea wechseln soll, wäre Raphaël Varane von Real Madrid. Mit den Königlichen gewann er am Wochenende die Champions League. Sein Marktwert liegt laut Transfermarkt.de aktuell bei 24 Millionen Euro. Jose Mourinho soll ganz heiß auf den 1,91-Hühnen sein! Er kann sowohl in der Innenverteidigung als auch als rechter Verteidiger spielen. Um Varane zu den Blues zu locken, müsste der Club wohl sehr tief in die Tasche greifen.

Adrien Rabiot, der zurzeit bei Paris St. Germain unter Vertrag steht, soll das Interesse von Manchester United geweckt haben. Der 19-jährige spielte eine solide Saison in Paris, ist aber mit seiner Rolle nicht zufrieden. Er möchte Paris St. Germain gerne verlassen, um an anderer Stelle mehr Spielzeit zu bekommen. Da käme der Wechsel zu Manchester United gerade recht, denn das Team steht im Umbruch und Louis van Gaal sucht noch nach passenden Verstärkungen!

Kagawa im Tausch mit Mats Hummels zurück zum BVB?

Im Gegenzug könnte Shinji Kagawa den Club verlassen. Der quirlige Japaner wird mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Nicht wunderlich, denn Kagawa hatte im Pott seine beste Zeit erlebt, während er unter Moyes eher seltener auf seiner Lieblingsposition zum Einsatz kam. Verletzungen warfen ihn auch immer wieder zurück, sodass er nicht regelmäßig für die Red Devils auflaufen konnte.

Spekuliert wird über eine Offerte, die besagt, dass Kagawa im Tausch mit Mats Hummels zu den Borussen wechseln könnte. ManU müsste dann noch etwas drauflegen, damit das Angebot für Borussia Dortmund schmackhafter wird. Ob der BVB seinen Abwehrspezialisten in die Premier League abwandern lässt, dürfte allerdings fraglich sein!