Primera Division: Atletico gegen Barcelona endet Unentschieden


Atletico und Barca trennen sich torlos

Das mit Spannung erwartete Topspiel der spanischen Primera Division zwischen Atletico Madrid und dem FC Barcelona war zumindest mit Blick auf das Ergebnis eine Enttäuschung.

Doch trotz des torlosen Unentschiedens boten die damit weiterhin punktgleichen Mannschaften 90 unterhaltsame Minuten auf taktisch hohem Niveau, die mit einem letztlich gerechten Remis zu Ende gingen. Atletico Madrid begann im heimischen Estadio Vicente Calderon, das natürlich bis auf den letzten Platz gefüllt war, sehr forsch und ließ Barcelona keine Räume, um sein Kombinationsspiel aufzuziehen.

 

Bereits nach sechs Minuten führte dies zu einer ersten guten Gelegenheit für die Gastgeber durch Diego Costa, die Barca-Schlussmann Victor Valdes aber mit einer starken Reaktion zunichtemachte. Nach einer knappen halben Stunde war es dann erneut Diego Costa, der nach einem Eckball die größte Chance des ersten Durchgangs vergab. Von Barca kam im Spiel nach vorne hingegen wenig, sodass Trainer Gerardo Martino in der Pause zum Handeln gezwungen war.

Neymar und Messi sorgen für Schwung

Nach dem Seitenwechsel brachte Martino den nach wochenlanger Verletzungspause wie erwartet zunächst nur auf der Bank sitzenden Lionel Messi und später auch dessen kongenialen Sturmpartner Neymar, die beide für zumindest etwas mehr Schwung sorgten. Alles in allem hatte Atletico, das nicht von ungefähr die wenigsten Gegentore der Primera Division kassiert hat, aber auch die personell noch einmal verstärkte Barca-Offensive weitestgehend im Griff.

Zwingende Chancen auf beiden Seiten blieben indes in den zweiten 45 Minuten Mangelware. Nach einer Stunde war es für Atletico einmal mehr Diego Costa, der knapp am Tor vorbei zielte und neun Minuten vor dem Ende hatte schließlich Messi den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte aber am belgischen Nationalkeeper Thibaut Courtois im Kasten der Colchoneros.

Der FC Barcelona bleibt nach dem 0:0 mit der um fünf Treffer besseren Tordifferenz Tabellenführer vor dem punktgleichen Atletico. Durch das Remis im Spitzenspiel hat Real Madrid am heutigen Sonntag die Chance, mit einem Sieg bei Espanyol Barcelona bis auf drei Punkte an das Führungsduo heranzurücken und aus dem Zweikampf um die Meisterschaft endgültig wieder einen Dreikampf zu machen. Zudem hat man die Hoffnung auf die Teilnahme in der Champions League nicht aufgegeben.