Angelt sich Chelsea London Diego Costa von Atletico Madrid?


Chelsea wildert bei Atletico Madrid

Der Wechsel von Diego Costa zum FC Chelsea nimmt nach übereinstimmenden Medienberichten konkretere Formen an. Der Stürmerstar von Atletico Madrid ist der Wunschkandidat von Blues-Trainer Jose Mourinho, der neben Costa gleich noch einen weiteren Stammspieler der spanischen Überraschungsmannschaft und Champions League-Finalisten nach Chelsea lotsen will.

Auf dem internationalen Transfermarkt wird es wohl in Kürze zu einem Blockbuster-Deal kommen. Wie die englische „Sun“ und „Mirror“ berichten, hat sich der FC Chelsea die Dienste von Stürmer Diego Costa gesichert.

 

Der Torjäger von Atletico Madrid setzte sich noch am Mittwoch mit seinem Team an der Stamford Bridge mit 3:1 im Halbfinale der Champions League gegen Chelsea durch und folgte dem Stadtrivalen Real Madrid ins Endspiel. Doch bereits vor dem Duell zwischen Chelsea und Atletico sollen beide Vereine Einigkeit im Costa-Poker erzielt haben.

Demnach wird der spanische Nationalspieler mit brasilianischen Wurzeln für eine vertraglich festgeschriebene Ablösesumme von rund 39 Millionen Euro zum englischen Spitzenklub wechseln. Bei den Kollegen von „goal.com“ heißt es dagegen, dass der FC Chelsea knapp 43 Millionen Euro für Diego Costa auf den Tisch legt. Bei den Engländern soll der 25-Jährige ein Monatsgehalt von 700.000 Euro verdienen. Sollte der Transfer tatsächlich über die Bühne gehen, wäre Chelsea ein Super-Coup gelungen.

Zum einen steht Costa bei zahlreichen anderen europäischen Top-Teams auf der Wunschliste ganz oben, zum anderen würde Chelsea-Coach Jose Mourinho eine Problemstelle innerhalb seiner Mannschaft beseitigen. Denn weder Fernando Torres noch Samuel Eto'o oder Demba Ba konnten in dieser Saison, weder in der Liga noch in der Champions League, einen überzeugenden Eindruck hinterlassen und Mourinho drückte mehrfach in den vergangenen Wochen seine Unzufriedenheit über die eigenen Stürmer aus. Entsprechend wird damit gerechnet, dass das Trio die Blues nach dieser Saison verlässt. Torres wird indes schon als Costa-Ersatz bei Atletico Madrid gehandelt, für die der 30-jährige Spanier zwischen 2001 bis 2007 auf Torejagd ging.

Chelsea auch an Filipe Luis dran?

Für Atletico Madrid erzielte Diego Costa in der laufenden Saison 8 Tore in der Königsklasse und zudem 27 Treffer in der Primera Divison. Zweifelsohne hat der Torjäger großen Anteil daran, dass die Rojiblancos derzeit die heimische Liga anführen und große Chancen auf den Meistertitel haben.

Doch Chelsea London will offenbar noch weiter im Lager seines Champions League-Bezwingers bedienen. Einem Bericht des „Telegraph“ zufolge, soll neben Diego Costa auch noch Filipe Luis von Atletico nach Chelsea wechseln. Für den Linksverteidiger sollen die Londoner rund 20 Millionen Euro Ablöse bieten. Ein Transfer gilt als sehr wahrscheinlich und Luis könnte Ashley Cole ersetzen.