Arsenal London will Casillas - Drogba vor Rückkehr zu Chelsea?


Casillas auf dem Zettel von Arsenal - Drogba zu Chelsea?

Arsenal London möchte in der kommenden Saison die Jagd nach Titeln fortführen. Dafür benötigen sie ein paar Hochkaräter, die das Team der Gunners voranbringen könnten. Dabei scheint Arsene Wenger die Torhüterposition ins Auge gefasst zu haben.

Nachdem Iker Casillas äußerte, Real Madrid nach 17 Jahren verlassen zu wollen, loten einige Klubs aus Europa ihre Chancen auf eine Verpflichtung aus. So auch Arsene Wenger und Arsenal London, die den 33-jährigen Spanier am liebsten nach London lotsen möchten.

 

Casillas kam in der abgelaufenen Saison nur noch sporadisch zum Zug, denn Real-Trainer Carlo Ancelotti setzte eher auf Diego Lopez, der in der abgelaufenen Saison der Primera Division 36 Mal zum Einsatz kam. Iker Casillas wurde in der Champions League und in der Copa del Rey eingesetzt, was für den 5-maligen Welttorhüter nicht ausreichte.

Der spanische Nationalspieler wünscht sich mehr Einsatzzeiten, die er unter Ancelotti wohl auch in Zukunft nicht erhalten wird. Bereits letztes Jahr wurde spekuliert, dass der Spanier Real Madrid verlassen könnte. Wilde Gerüchte besagten, dass Borussia Dortmund Interesse an einer Verpflichtung gehabt haben soll. Auch der Revierrivale Schalke 04 soll angeblich starkes Interesse an Casillas gehabt haben. Der Transfer zu einem der beiden Vereine kam bekanntlich nicht zustande.

Nun scheint Arsenal London es ernst meinen, was die Verpflichtung von Casillas betrifft. In London würde er auf seinen alten Teamkameraden Mesut Özil treffen, den er noch bestens aus Madrider Zeiten kennt. Iker Casillas soll den Konkurrenzkampf im Tor der Gunners anheizen, was durchaus interessant werden könnte. Eine weitere Saison auf der Reservebank dürfte dem Spanier allerdings nicht passen, sodass man abwarten muss, wie stark das Interesse von Wenger an Casillas am Ende tatsächlich sein dürfte!

Kehrt Drogba zu Chelsea zurück?

Chelsea London beschäftigt sich derweil mit einer Rückholaktion von Drogba. Der Stürmer von der Elfenbeinküste spielte bereits von 2004 bis 2012 für die Blues und könnte nun sein Comeback an der Stamford Bridge geben. Aktuell steht er noch bis Ende Juni bei Galatasaray Istanbul, wo er in der türkischen Süper Lig auflief, unter Vertrag. Didier Drogba könnte ablösefrei Jose Mourinho in die Arme fallen, wenn beide Seiten sich finanziell einigen würden.

Der ehemalige Chelsea-Stürmer Didier Drogba schon in 341 Einsätzen sagenhafte 157 Tore und legte zudem 86 Tore auf. Dass er noch immer weiß, wo das Tor steht, hat er mit seinen 10 Toren in der vergangenen Saison bei Galatasaray Istanbul unter Beweis gestellt.