Premier League: Podolski schießt Arsenal an die Spitze


Arsenal London siegt mit Lukas Podolski gegen Liverpool

Während die Profis der deutschen Bundesliga über den gesamten Globus verstreut ihren Weihnachtsurlaub genießen, stand in der englischen Premier League am zweiten Weihnachtsfeiertag traditionell ein kompletter Spieltag auf dem Programm.

Dabei gelang es dem FC Arsenal am Boxing-Day, einem der beliebtesten Spieltage überhaupt, sich die erst am vergangenen Wochenende verlorene Tabellenführung vom FC Liverpool zurückzuholen. Nach einer klar überlegen geführten ersten Hälfte geriet Arsenal mit Per Mertesacker und Mesut Özil in der Startformation im Londoner Derby bei West Ham United unmittelbar nach dem Seitenwechsel durch Carlton Cole überraschend in Rückstand.

Die Gunners ließen sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen und dominierten weiterhin klar. Mit der Einwechslung von Lukas Podolski, der erstmals nach langer Verletzungspause wieder den Rasen betrat, nach 65 Minuten gewann das Spiel der Gunners an Zielstrebigkeit. Am 1:1 durch Theo Walcott war der auffällige Podolski zwar noch unbeteiligt, doch schon Walcotts zweiten Treffer bereitete der ehemalige Kölner per Flanke vor. Und den Treffer zum 3:1-Endstand nach 79 Minuten besorgte Podolski schließlich selbst.

Nachdem Arsenal London seine Pflicht erfüllt hatte, konnten die Gunners am Abend entspannt das Spitzenspiel zwischen Manchester City und Liverpool verfolgen. Die Reds gingen durch Coutinho zwar in Führung, doch noch vor der Pause drehten Vincent Kompany und Alvaro Negredo die Partie zugunsten der Citizens, die am Ende mit 2:1 die Oberhand behielten und im neunten Heimspiel den neunten Sieg feierten.

Manchester City eine Macht im eigenen Stadion

Manchester City liegt als Zweiter nun einen Punkt hinter Arsenal, während Liverpool als Vierter schon drei Zähler Rückstand aufweist. Zwischenden beiden rangiert der FC Chelsea, der beim 1:0-Sieg gegen Swansea City zwar reichlich Mühe hatte, aber den erwarteten Dreier einfuhr.

Einen Rückschlag erlitt hingegen der FC Everton, der zu Hause Schlusslicht AFC Sunderland überraschend mit 0:1 unterlag und als Fünfter nun schon fünf Punkte hinter Arsenal liegt. Sechster bleibt mit einem weiteren Zähler weniger Newcastle United, das gegen Stoke City einen 5:1-Kantersieg landete.

Wieder einen Rang geklettert ist Meister Manchester United durch einen hat erkämpften 3:2-Erfolg bei Hull City. Nachdem die Tigers früh mit 2:0 in Führung lagen, schlug Man United zurück und nahm am Ende doch noch alle drei Punkte mit, die die Hoffnung auf die Titelverteidigung bei nun acht Zählern Rückstand auf Platz eins weiter glimmen lassen.