EM 2016: Fahrplan der DFB-Auswahl zum EM-Titel - alle wichtigen Termine & Daten


In der Veltins-Arena wird Deutschland am 4. Juni sein letztes EM-Testspiel bestreiten

Der Countdown läuft: Am 10. Juni 2016 beginnt die EM 2016 in Frankreich und Deutschland will nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft auch unbedingt den EM-Titel einfahren. Ein schweres Unterfangen, auch wenn die DFB-Auswahl standesgemäß zum engeren Favoritenkreis zu zählen ist. Doch wie sieht eigentlich der Fahrplan der deutschen Nationalmannschaft bis zum möglichen Titelgewinn aus? Wir haben alle wichtigen Etappen im Überblick.

Bevor wir aber einen Blick auf die anstehenden Termine für die Mission „Europameister 2016“ werfen, haben wir noch einen heißen Tipp für alle Fans, die noch nach Möglichkeiten suchen, an Tickets für die EM zu kommen.

 

Der Automobilhersteller Hyundai, einer der offiziellen Sponsoren der EM 2016, hat ein tolles Gewinnspiel ins Leben gerufen. Auf einem „Online Fan Park“ können echte Fans eine Foto von sich hochladen, welches beweist, was für ein echter Fan man ist. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. In einem offenen Online-Voting werden die Fan-Fotos bewertet, wobei die Fotos mit den höchsten Votes EM-Tickets gewinnen können.

Aber auch wer bereits im Besitz von einer oder mehreren Eintrittskarten ist, sollte einen Blick in den Hyundai Online Fan Park werfen. Schließlich gibt es einen exklusiven Fahrdienst mit einem Premium Chauffeur zu gewinnen.

Doch zurück zur deutschen Elf und ihren wichtigen Etappen auf dem Weg zum EM-Titel. Der erste wichtige Stichtag ist der 17. Mai. An diesem Datum muss Bundestrainer Joachim Löw seinen vorläufigen und 31 Spieler umfassenden EM-Kader für die Europameisterschaft bekanntgeben. Am 23. Mai bricht der DFB-Tross von Frankfurt Richtung Ascona in die Schweiz auf, wo ein elftägiges Trainingslager auf dem Plan steht.

Der Weltmeister residiert in einer 5-Sterne-Luxus-Anlage, die bereits schon zur Vorbereitung auf die EM 2008 in Österreich und der Schweiz als Trainingslager diente. Am 29. Mai bestreitet Deutschland in Augsburg seinen vorletzten EM-Test. Gegner ist Slowakei, die ebenfalls bei der EURO 2016 vertreten sind.

 

 

Sollte der FC Bayern das Finale der Champions League (28. Mai) erreichen, dann werden die deutschen Nationalspieler im Dienste der Münchner wie Manuel Neuer, Jerome Boateng, Thomas Müller oder Mario Götze am 30. Mai zur deutschen Nationalmannschaft stoßen. Wenn Real Madrid im Finale der Königsklasse steht, wird Toni Kroos erst jetzt zum DFB-Team stoßen. Darüber hinaus muss Löw an diesem Tag der UEFA seinen 23-köpfigen Kader melden.

Am 3. Juni endet das Trainingslager in der Schweiz, doch die Nationalmannschaft bleibt zusammen und bestreitet am 4. Juni seinen letzten EM-Test. In der Veltins-Arena in Gelsenkirchen geht es gegen den EM-Teilnehmer Ungarn. Am 7. Juni fliegt der Weltmeister von Frankfurt nach Evians-les-Bains, wo man seine Zelte während der EM-Endrund in der 4-Sterne-Anlage Ermitage aufschlagen wird.

EM-Spielplan Deutschland: Alle Termine im Überblick

 

  • Am 12. Juni geht es richtig los und Deutschland bestreitet zwei Tage nach Turnierstart sein ersten EM-Spiel. Zum Auftakt geht es gegen die Ukraine. Anpfiff in Lille ist um 21.00 Uhr.
  • Am 16. Juni steht das zweite EM-Gruppenspiel an. In Saint-Denis bekommt es die DFB-Auswahl mit den Polen zu tun. Anstoß ist um 21.00 Uhr.
  • Am 21. Juni bestreiten die Adlerträger ihr letztes Gruppenspiel gegen den Underdog Nordirland. Ab 18.00 Uhr rollt das Leder in Paris.

Sollte Deutschland die Gruppenphase der EM 2016 überstehen, geht es am 25./26. Juni mit dem Achtelfinale weiter. Übersteht Deutschland das Viertel- und Halbfinale, stünde man im EM-Finale, welches am 10. Juni in Paris stattfindet.

 

Bildquelle

By Sean MacEntee from Monaghan, Ireland (Germany -v- Ireland Euro 2016 Qualifier) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)