Europa League: FC Augsburg sensationell weiter – Schalke siegt, BVB patzt


FCA-Stürmer Raul Bobadilla war der Matchwinner gegen Partizan Belgrad

Der FC Augsburg hat das Wunder geschafft! Am 6. und somit letzten Spieltag der Gruppenphase der Europa League haben sich die Fuggerstädter trotz Rückstand und dank eines Last-Minute-Treffers von Raul Bobadilla mit 3:1 bei Partizan Belgrad durchgesetzt und somit den Sprung in die K.o.-Phase geschafft. Dort stehen auch Borussia Dortmund und Schalke 04, für die es am Donnerstag sehr unterschiedlich lief.

Der FC Augsburg hat die Sensation geschafft und darf sich auf eine Fortsetzung des Abenteuers Europa freuen. Die Weinzierl-Elf brauchte im letzten Gruppenspiel einen 3:1-Sieg bei Partizan Belgrad, um das direkte Duell mit den Serben für sich zu entscheiden und diese in der Gruppe L noch vom 2. Platz zu verdrängen.

Und der FCA hat geliefert - denn im Partizan Stadion in Belgrad setzte sich Augsburg genau mit diesem Ergebnis durch, wobei die Fuggerstädter eine beherzte Vorstellung boten und der Sieg absolut verdient war. Dabei erwischten die Hausherren einen Traumstart und gingen durch Abubakar Oumaru nach einem Konter bereits in der 11. Minute in Führung. Doch der Bundesligist steckte nicht auf und verbuchte kurz vor der Pause durch Jeong-Ho Hong (45.+2) den Ausgleich. Der Verteidiger wurde in der 30. Minute für Jan-Ingwer Callsen-Bracker eingewechselte, der nach einem brutalen Foul nicht mehr weiterspielen konnte.

Kurz nach Wiederanpfiff war der nächste FCA-Verteidiger zur Stelle und Kapitän Paul Verhaegh (51.) besorgte nach einem Traumpass von Daniel Baier die Führung für die Gäste. Augsburg erhöhte den Druck und belohnte sich in der Schlussphase. In der 89. Minute bugsierte Raul Bobadilla das Leder mit dem Kopf über die Linie und sicherte dem FC Augsburg somit das Ticket für die Zwischenrunde, der in der Gruppe hinter Athletic Bilbao Zweiter wurde! Am Montag dürfen sich die bayerischen Schwaben bei der Auslosung des Sechzehntelfinale auf einen Hochkaräter wie Manchester United, FC Liverpool, SSC Neapel oder Valencia freuen.

Schalke mit Kantersieg - BVB kassiert Heimpleite

Der FC Schalke hat sich indes bei Asteras Tripolis keine Blöße gegeben und mit einem souveränen 4:0-Erfolg den Gruppensieg der Gruppe K perfekt gemacht. Gegen den griechischen Vizemeister avancierte allen voran Eric Maxim Chuopo-Moting zum Matchwinner, der einen Doppelpack schnürte. Die Führung erzielte Franco Di Santo, während der eingewechselte Max Meyer kurz vor Schluss zum 4:0-Endstand traf.

Borussia Dortmund hat hingegen den Gruppensieg verpasst. Eine bessere B-Elf des BVB verlor überraschend vor heimischer Kulisse gegen PAOK Saloniki mit 0:1, wobei der Ex-Nürnberger Robert Mak in der 33. Minute den einzigen Treffer des Spiels erzielte. Im weiteren Verlauf hielt das griechische Abwehrbollwerk dicht und verteidigte die knappe Führung über die Zeit. Kleiner Trost: Da Spitzenreiter FK Krasnodar im Parallelspiel bei Qäbälä mit 3:0 gewann, wären die Schwarz-Gelben auch im Erfolgsfalle nicht als Gruppenerster in die K.o.-Runde der Europa League eingezogen.

 

Bildquelle

By Borusse86 (Self-photographed) [Public domain], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek