Europa League: BVB feiert Last-Minute-Sieg - Schalke 04 souverän


BVB-Verteidiger Matthias Ginter erzielte gegen Krasnodar den Siegtreffer

Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 haben zu Beginn der Gruppenphase der Europa League einen Einstand nach Maß gefeiert. Doch gegen FK Krasnodar erzielte der BVB erst in der Nachspielzeit den verdienten 2:1-Siegtreffer, während die Königsblauen einen souveränen 3:0-Auswärtssieg bei APOEL Nikosia einfuhren. Der FC Augsburg musste hingegen eine Pleite schlucken.

Der BVB bleibt weiterhin in der Erfolgsspur und hat auch das zehnte Pflichtspiel der neuen Saison gewonnen. Doch gegen den russischen Underdog FK Krasnodar dauerte es bis zur Nachspielzeit als Joo Ho Park das erlösende 2:1 markierte.

 

Zuvor hatte Matthias Ginter kurz vor der Pause (45.+1) per Kopf den verdienten Ausgleich für Borussia Dortmund erzielt, nachdem Krasnodar schon frühzeitig durch Pavel Mamaev (11.) in Front ging. Dortmund, die ohne den verletzten Marco Reus auskommen mussten, brauchte nach dem Rückschlag ein bisschen, um besser ins Spiel zu kommen. Aber mit fortwährender Spieldauer übernahm der Spitzenreiter der Bundesliga mehr und mehr die Kontrolle. Im zweiten Durchgang bekamen die 55.200 Zuschauer im Signal Iduna Park dann Einbahnstraßenfußball zu sehen, wobei sich der BVB zahlreiche Chancen erspielen konnte. Als alles schon mit einem Unentschieden rechnete, war Park nach einer scharfen Ginter-Flanke mit dem Kopf zur Stelle und bescherte der Tuchel-Elf einen verdienten, aber mühsamen Sieg.

Deutlich souveräner machte es der FC Schalke, die es zum Auftakt der Europa League mit dem zyprischen Rekordmeister APOEL Nikosia zu tun bekamen. Am Ende stand ein hochverdienter 3:0-Erfolg für Königsblau zu Buche, sodass sich auch Neu-Trainer Andre Breitenreiter über ein geglücktes Debüt im Europapokal freuen konnte. Nur in der Anfangsphase hatten die Knappen ein paar Schwierigkeiten, wobei einzig Max Meyer mit einem wuchtigen Lattenkracher aus der Distanz für die einzige gefährliche Aktion in den ersten 20 Minuten sorgte. In der 28. Minute besorgte Joel Matip nach einer Hereingabe von Johannes Geis die Führung, die Klaas-Jan Huntelaar (35.) kurz darauf ausbaute.

FC Augsburg unterliegt Athletic Bilbao

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste aus Gelsenkirchen die dominante Mannschaft und verbuchten die klarere Torchancen. Jedoch ließ Schalke im Abschluss die letzte Konsequenz vermissen. In der 71. Minute war es dann aber erneut Huntelaar, der mit seinem Treffer zum 3:0 für vorzeitig für klare Verhältnisse sorgte.

Der FC Augsburg gastierte bei seiner Europopokal-Premiere beim spanischen Spitzenklub Athletic Bilbao und konnte vor allem in der 1. Halbzeit überzeugen. Halil Altintop brachte die Elf von Trainer Markus Weinzierl sogar in Front, doch nach der Pause schlug Bilbao in Person von Torjäger Aritz Aduriz (55. / 66.) gleich doppelt zurück. Kurz vor Schluss machte Markel Susaeta (90.) den Deckel drauf und erzielte den 3:1-Endstand. Dennoch wusste Außenseiter FC Augsburg zu gefallen, auch wenn man ohne Zählbares in die Heimat kehrt.

Bildquelle

By Ultraslansi (Eigenes Werk)  [CC BY 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)