Europa League: BVB mit Gala gegen Tottenham – Bayer Leverkusen vor dem Aus


Traf doppelt gegen Tottenham: BVB-Star Marco Reus

Borussia Dortmund hat sich im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League dank einer bärenstarken Leistung gegen Tottenham Hotspur eine perfekte Ausgangslage fürs Rückspiel erkämpft. Mit 3:0 wurden die Londoner aus dem Signal-Iduna-Park geschossen. Für Bayer Leverkusen verlief der Abend beim FC Villarreal weniger erfolgreich. Freude dagegen beim FC Liverpool und Jürgen Klopp, die im englischen Klassiker gegen den Erzrivalen Manchester United die Oberhand behielten.

Das mit Spannung erwartete Spiel zwischen den Liga-Zweiten Borussia Dortmund und Tottenham Hotspur hielt was es versprach. Auch wenn es vornehmlich dem BVB zu verdanken war, der vor heimischer Kulisse eine echte Gala bot.

Die Schwarz-Gelben erspielten sich von Beginn an Feldvorteile und verbuchten ein Chancenplus, einzig die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Doch nach einer halben Stunde besorgte Pierre-Emerick Aubameyang per Kopfball die verdiente Führung. Die hochgepriesenen Spurs blieben hingegen in der offensiv völlig blass, was sicher auch dem Umstand geschuldet war, dass Trainer Mauricio Pochettino zahlreiche Stars und Leistungsträger für den Titelkampf in der Premier League schonte.

Das sollte sich vor allem im zweiten Durchgang rächen, in dem der BVB Ball und Gegner völlig im Griff hatte. In der 51. Minute hatte Gonzalo Castro bei seinem Pfostentreffer noch Pech, doch zehn Minuten später belohnte der stark aufspielende Marco Reus die Dominanz seiner Farben. Erst hämmerte der Flügelflitzer das Leder nach einer Ecke aus kurzer Distanz unter die Latte und nur neun Minuten später schloss Reus einen wunderschönen Spielzug der Borussen mit 21 Ballkontakten am Stück mit einem unhaltbaren Dropkick zum 3:0 ab!

Mit diesem Ergebnis kann Borussia Dortmund ruhigen Gewissens zum Rückspiel am kommenden Dortmund zu Tottenham Hotspur reisen und steht schon mit einem Bein im Viertelfinale der Europa League.

Bayer Leverkusen verliert bei Villarreal – FC Liverpool bezwingt ManUtd

Bayer Leverkusen ist hingegen vom Viertelfinale weit entfernt. Der Werksklub verlor das Hinspiel beim heimstarken FC Villarreal mit 0:2. Bereits in der 4. Minute brachte Cedric Bakambu das „Gelbe U-Boot“ nach einem Abwehrfehler von Kyriakos Papadopoulos früh in Führung. In der Folge fand Bayer 04 nur schwer ins Spiel und strahlte kaum Gefahr aus. Zu Beginn des zweiten Durchgangs versuchte Leverkusen mehr Druck auszuüben, doch die spanischen Hausherren setzten immer wieder Nadelstiche und blieben vor allem bei Kontern gefährlich. Nach einem Gegenstoß fiel dann auch das 2:0, wobei wieder Bakambu nach einem langen Solo über den halben Platz aus 16 Metern traf (56.).

In der Schlussphase plätscherte die Partie vor sich hin. Der FC Villarreal war mit dem Ergebnis zufrieden und wollte nicht mehr investieren, Bayer Leverkusen konnte hingegen nicht. In der Nachspielzeit verhinderte Bayer-Keeper Bernd Leno mit einem starken Reflex das dritte Gegentor. Zu allem Überfluss sah Leverkusens Rechtsverteidiger Tin Jedvaj kurz vor Schluss noch die Ampelkarte und ist somit fürs Rückspiel im Achtelfinale der Europa League gesperrt.

Der FC Liverpool mit Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp feierte hingegen im Prestige-Duell gegen Manchester United einen 2:0-Erfolg. Die Führung besorgte Daniel Sturridge (20.) per Elfmeter und Roberto Firmino (73.) macht später den Deckel drauf. Eine ideale Ausgangslage für die Reds.

 

Bildquelle

von Tim.Reckmann (Eigenes Werk) [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek