Europa League: BVB und Augsburg jubeln – Schalke 04 nur Unentschieden


Matchwinner Pierre-Emerick Aubameyang traf für den BVB gegen Qäbälä dreifach

Am 3. Spieltag der Europa League hat Borussia Dortmund gegen FK Qäbälä einen Pflichtsieg eingefahren, während der FC Augsburg in Alkmaar überraschte und den ersten Sieg auf internationaler Bühne feiern konnte. Schalke kam indes gegen Sparta Prag nicht über ein Unentschieden hinaus.

Borussia Dortmund hat nach anfänglichen Schwierigkeiten einen insgesamt souveränen 3:1-Erfolg in der UEFA Europa League beim aserbaidschanischen Underdog FK Qäbälä gefeiert und die Tabellenführung in der Gruppe C verteidigt. Doch der BVB fand vorerst überhaupt nicht ins Spiel und so hätten die Gastgeber durchaus auch in Führung geben können.

 

Qäbälä ließ in Person von Dodo gleich zwei Hundertprozentige liegen, wobei Matthias Ginter einmal auf der Linie klären musste. Nach verschlafender Anfangsphase und mit fortlaufender Spieldauer übernahmen aber die Schwarz-Gelben mehr und mehr das Kommando und brachten das Spiel unter Kontrolle. Verlassen konnte sich Borussia Dortmund, bei denen Trainer Thomas Tuchel die beste Elf auf den Rasen schickte, einmal mehr auf Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner besorgte mit einem Schlenzer die Führung (31.), baute den Vorsprung nach einem schnell ausgeführten Freistoß aus (38.) und staubte letztendlich zum 3:0 ab (72.). In der Nachspielzeit betrieb Dodo (90. + 3) für den FK Qäbälä noch ein bisschen Ergebniskosmetik.

Nach zwei Siegen zum Auftakt hat der FC Schalke 04 erstmals Federn in der Europa League gelassen. In der heimischen Veltins-Arena trennten sich die Schützlinge von Trainer Andre Breitenreiter mit 2:2-Unentschieden von Sparta Prag. Dabei erwischten die Hausherren einen Traumstart. Franco di Santo nickte nach einer Freistoßflanke von Kaan Ayhan zur Blitzführung (5.) ein. Doch die Gäste aus Tschechien ließen sich davon nicht aus der Bahn werfen und wirkten alles andere als schockiert. So erspielte sich Sparta Prag ein Übergewicht, konnte sich aber vorerst nicht belohnen. Die Pausenführung der Königsblauen war schmeichelhaft. Nach Wiederanpfiff wirkten die Knappen etwas schläfrig, sodass Fatai nach einem abgeblockten Befreiungsschlag von Benedikt Höwedes den verdienten Ausgleich (50.) besorgen konnte. Für Schalke sollte es noch dicker kommen, da Lafate nur eine Minute nach seiner Einwechslung goldrichtig stand und die Gäste aus Tschechien mit einem Drehschuss in Front brachte (63.). Am Ende war es aber Joker Leroy Sane (73.), der dem FC Schalke nach einem Konter noch das 2:2 und Platz 1 in der Gruppe rettete.

FC Augsburg feiert historischen Sieg

Der FC Augsburg hat mit dem 1:0-Überraschungssieg bei AZ Alkmaar den ersten Sieg der Vereinsgeschichte auf europäische Bühne gefeiert und sich somit auch im Rennen um das Erreichen der Zwischenrunde der Europa League zurückgemeldet. Beide Teams boten offensiv ausgerichteten Fußball, wobei sich die Niederländer die größeren Chancen erspielen konnten. Doch FCA-Keeper Marwin Hitz verhinderte mit mehreren Glanztaten den Rückstand. Kurz vor der Pause zirkelte der ehemalige Nationalspieler Piotr Trochowski (43.) einen Freistoß aus rund 20 Metern wunderbar über die Mauer in den Winkel. Obwohl sich beide Teams weitere hochkarätige Einschussmöglichkeiten erspielen konnten, blieb es am Ende beim knappen 1:0-Sieg für den FC Augsburg. Zwar bleiben die Fuggerstädter Tabellenletzter, haben aber nun wieder den Anschluss nach oben hergestellt.

Bildquelle

By Thomas Rodenbücher (IMG_1639.jpg)  [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)