DFB-Pokal: Das große Säbelrasseln vor dem Finale


Vor dem DFB-Pokalfinale 2014

Nur noch knapp 8 Stunden, bis das DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und dem Rekordpokalsieger dem FC Bayern München endlich angepfiffen wird. Das Säbelrasseln in beiden Lager ist dabei nicht zu überhören, denn das Spiel wartet mit sehr viel Brisanz auf. Vor allem in den Foren beider Teams geht es heiß her.

Aus Sicht der örtlichen Sicherheit gab es vonseiten der Berliner Polizei nur wenig bedenken, was den allgemeinen Fußball-Fan freuen dürfte. Die Brisanz rührt aus anderen Blickwinkeln, denn es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass Robert Lewandowski heute zum letzten Male das Dortmunder Trikot überstreifen wird, um seinem zukünftigen Arbeitgeber den DFB-Pokal zu entreißen.

Die Bayern schieben die Favoritenrolle von sich und, wohl aufgrund der Form der letzten Wochen. Fakt ist, dass Borussia Dortmund seit dem Ausscheiden in der Champions League eine fulminante Serie hingelegt hat, die an der Säbener Straße natürlich registriert wurde. Da können die Münchener momentan nicht mithalten.

Zudem kommt das Störfeuer rund um Mario Mandzukic hinzu, der von Pep Guardiola scheinbar ausgebootet und gar nicht erst in den Kader für das DFB-Pokalfinale berufen wurde. Auch das Wiedersehen zwischen Mario Götze, der wahrscheinlich für Franck Ribery von Beginn an spielen wird, könnte zu einer aufgeheizten Stimmung beim BVB-Anhang sorgen. So ganz vergessen haben sie den Wechsel ihres einstigen Fan-Lieblings nicht.

Für Mario Götze darf das keine Rolle spielen, wenn er sich den Titel mit seinem FC Bayern München sichern möchte. Fehlen wird Bastian Schweinsteiger, der Probleme mit der Patellasehne hat und nicht rechtzeitig fit wird. Sorgen könnte man sich jedoch um die Stimmung zwischen den deutschen Nationalspielern machen, die sich heute Abend in Berlin gegenüberstehen. Mit Hinblick auf die kommende Fußball WM in Brasilien wäre ein giftiger Umgang miteinander sicherlich nicht förderlich, aber da wird Joachim Löw sicherlich die passenden Worte finden, damit alle an einem Strang ziehen werden.

Glücklicher Saisonausklang für Dortmund?

Für Borussia Dortmund geht es heute Abend auch darum, die Saison erfolgreich abzuschließen und auch wenn man in der Bundesliga die Bayern davonziehen lassen musste, so möchte man sich würdig mit dem DFB-Pokalsieg in die Sommerpause verabschieden. Bei den Bayern sieht es etwas anders aus, denn sie sind generell zum Siegen verdammt. Möchten Sie nicht noch mehr Unruhe im Team und im Umfeld haben, so muss der Titelgewinn auf jeden Fall gelingen.

Für beide Vereine geht es aber nicht nur um den DFB-Pokal, sondern auch um sehr viel Prestige. Der FC Bayern München dürfte noch eine Rechnung zu begleichen haben, denn das letzte Aufeinandertreffen in der Bundesliga entschied der BVB am 30. Spieltag mit 3:0 für sich. Wie dem auch sei, vergessen sollte man nicht, dass beide Clubs eine grandiose Saison hingelegt haben und den deutschen Fußball auch in der kommenden Saison in der Champions League vertreten werden.