Champions League: Wolfsburg mit Sensation gegen Real Madrid - FC Bayern siegt knapp


Die Fans des VfL Wolfsburgs feiern das 2:0 über Real Madrid

Wahnsinn in Wolfsburg: Der VfL Wolfsburg hat das Viertelfinal-Hinspiel in der Champion League gegen das klar favorisierte Real Madrid mit 2:0 (2:0) für sich entschieden und sich somit eine blendende Ausgangsposition für das Rückspiel erarbeitet. Wenig spektakulär der Auftritt vom FC Bayern München, die bereits am Dienstag Benfica Lissabon mit 1:0 (1:0) vor heimischer Kulisse bezwangen.

Die Wölfe schnuppern an der größten Sensationen der Champions League: Mit 2:0 wurde das Star-Ensemble von Real Madrid am Mittwochabend aus der Volkswagen-Arena geschossen. Der VfL Wolfsburg bot dabei eine grandiose Vorstellung und brachte die Königlichen an den Rand der Verzweiflung. Vielleicht hätte das Weiße Ballett im Online Casino mehr Glück gehabt – mehr dazu hier!

Für die Wolfsburger Glückseligkeit sorgten Ricardo Rodriguez (18.), der per Foulelfmeter die Führung besorgte, und Maximilian Arnold (25.), der kurz darauf sogar das 2:0 erzielte. In der Folge überzeugte die Elf von Trainer Dieter Hecking, die gerade in der Bundesliga zuletzt enttäuschende Leistungen bot, und agierte spielerisch und taktisch auf Topniveau. Real Madrid hatte wenig überraschend mehr vom Spiel und deutlich mehr Ballbesitz, doch Cristiano Ronaldo und Co. konnten die sich wenig bietenden Chancen nicht nutzen und blieben insgesamt weit hinter den eigenen Ansprüchen zurück.

Mit dem 2:0 im Rücken reist Wolfsburg, das zum ersten Mal überhaupt im Viertelfinale der Königsklasse steht, auf einmal mit durchaus realistischen Chancen auf den Einzug ins Halbfinale zum Rückspiel ins ehrwürdige Estadio Santiago Bernabeu. Dort wartet aber ein heißer Tanz.

Real-Trainer Zinedine Zidane sagte nach dem Spiel: „In der ersten Halbzeit hatten wir große Schwierigkeiten, die zweite Halbzeit war besser, aber es hat nicht gereicht. Im Rückspiel haben wir aber die Chance, es wiedergutzumachen. Wir glauben auf jeden Fall daran und werden uns nicht verrückt machen lassen.“

FC Bayern feiert knappen Erfolg gegen Benfica

Bereits am Dienstag war der FC Bayern im Einsatz und konnte sein Viertelfinal-Hinspiel gegen Benfica Lissabon mit 1:0 gewinnen. Den Siegtreffer besorgte Arturo Vidal, der in der 2. Minute eine mustergültige Flanke von Juan Bernat einköpfte. Die Bayern legten in der Allianz Arena einen starken Start hin und hätten die Führung ausbauen müssen, doch der letzte Wille und die Kaltschnäuzigkeit fehlten. Ab der 35. Minuten verloren der FCB allmählich den Faden und es schlichen sich Unkonzentriertheiten in der Abwehr ein, sodass auch die Portugiesen im weiteren Spielverlauf die ein oder andere Großchance verbuchten.

Letztendlich blieb es beim wenig überzeugenden 1:0-Arbeitssieg, der für die Guardiola-Elf zwar durchaus eine brauchbare Ausgangslage fürs Rückspiel am kommenden Mittwoch bedeutet, aber Benfica wittert durchaus seine Chance auf ein Weiterkommen.

In den anderen beiden Viertelfinal-Hinspielen der Champions League ohne deutsche Beteiligung setzte sich der FC Barcelona im spanischen Duell gegen Atletico Madrid mit 2:1 durch, während sich Paris Saint-Germain und Manchester City 2:2 trennte.

 

Bildquelle

von VfLWolfsburgFußball (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek