Champions League: Real & Juve folgen Bayern und Barcelona ins Halbfinale


Halbfinale der Champions League perfekt

Das Teilnehmerfeld für das Halbfinale ist perfekt: Neben Bayern München und dem FC Barcelona, die sich bereits am Dienstag für die Vorschlussrunde der Königsklasse qualifizierten, kämpften sich am Mittwoch auch Real Madrid und Juventus Turin weiter.

Real Madrid reichte im Viertelfinal-Rückspiel gegen den Stadtrivalen Atletico nach dem 0:0 im Hinspiel ein knapper, aber hochverdienter 1:0-Erfolg. Den entscheidenden Treffer im mit 80.354 Zuschauern ausverkauften Bernabeu Stadion markierte der Mexikaner Javier „Chicharito“ Hernandez (88.) nach Vorarbeit von Cristiano Ronaldo.

 

Somit hat Real Madrid weiterhin die Chance, als erstes Team überhaupt den Titel in der Champions League erfolgreich zu verteidigen. Unterm Strich war es ein wenig ansehnliches Spiel, das von vielen Nicklichkeiten und Fouls geprägt war. Torraumszenen waren Mangelware. Allen voran Atletico, bei denen Arda Turan in der 76. Minute die Gelb-Rote Karte sah, versuchte es mit Mauertaktik, wurde aber spät für die Passivität bestraft.

Juventus Turin hat sich dagegen erfolgreich ins Halbfinale gemauert. Dem Defensivspezialisten aus Italien reichte im Rückspiel beim AS Monaco ein wenig ansehnliches 0:0, um den 1:0-Vorsprung aus dem Hinspiel zu verteidigen. Juve zog ein massives Abwehr-Bollwerk aus, an dem sich die Monaco-Elf die Zähne ausbiss, und stand meist mit allen Spielern in der eigenen Hälfte. Zudem ließ der französische Vizemeister, dem jedoch ein berechtigter Elfmeter verwehrt wurde, die Durchschlagskraft vermissen. So konnte Turin in Person von Andrea Pirlo die größere Torgefahr ausstrahlen.

Bereits am Dienstag schnappte sich der FC Bayern das Halbfinalticket, als man den FC Porto mit 6:1 (Hinspiel 1:3) aus der heimischen Allianz Arena fegte. Bereits zur Halbzeit stand es 5:0 für die personell stark angeschlagenen Münchner, die die Portugiesen in den ersten 45 Minuten wahrlich überrollten und fünf Tore binnen (Thiago, Jerome Boateng, zweimal Robert Lewandowski, Thomas Müller) 26 Minuten erzielten. Nach dem Seitenwechsel schalteten die Bayern drei Gänge zurück.

Bayern demontiert Porto - Barcelona dank Neymar im Halbfinale

Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Jackson Martinez (73.) setzte Xabi Alonso (88.) mit einem schönen Freistoßtor den Schlusspunkt hinter einen fulminanten Bayern-Auftritt. Bayern München hat somit zum vierten Mal in Folge das Halbfinale in der Königsklasse erreicht und darf weiterhin von der Finalteilnahme am 6. Juni im Berliner Olympiastadion träumen.

Ein möglicher Halbfinalgegner ist der FC Barcelona, der sich von allen Viertelfinalisten am souveränsten durchsetzte. Die Katalanen behielten auch im Rückspiel gegen Paris St. Germain die Oberhand und feierten vor heimischer Kulisse einen souveränen 2:0-Erfolg (Hinspiel 3:1). Zum Matchwinner avancierte der brasilianische Superstar Neymar, dem ein Doppelpack (14. und 34.) gelang und der frühzeitig die letzten Zweifel am Weiterkommen Barcas beseitigte.

 

 

Bildquelle

By Goldorak (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek