Champions League: FC Bayern droht Halbfinal-Aus – 0:1 bei Atletico Madrid!


Der FC Bayern verlor im Vicente Calderon mit 0:1 gegen Atletico

Der FC Bayern München muss um den Einzug ins Champions-League-Finale zittern. Im Halbfinal-Hinspiel mussten sich die Roten mit 0:1 (0:1) bei Atletico Madrid geschlagen geben. Ausschlaggebend war eine schwache Anfangsphase, in der die Hausherren überraschte Bayern bestrafte. Im zweiten Halbfinal-Duell trennten sich Manchester City und Real Madrid unentschieden.

Die Bayern legten im mit 53.000 Zuschauern ausverkauften Hexenkessel Estadio Vicente Calderon einen extrem nervösen und fahrigen Start hin. Von Ballsicherheit keine Spur und auch in die Zweikämpfe kam die Elf von FCB-Coach Pep Guardiola nicht, der überraschend Thomas Müller und Franck Ribery draußen ließ.

 

Atletico Madrid war umso spritziger, schneller, aggressiver und geistig wacher. Den besten Beweis lieferte die 11. Minute, als Saul Niguez mit einem feinen Solo die viel zu passiven Bayern-Spanier Thiago, Juan Bernat und Xabi Alonso wie Slalomstangen stehen ließ und im Strafraum seinen platzierten Linksschuss vorbei an David Alaba mit Unterstützung des linken Innenpfostens ins Tor beförderte. Manuel Neuer war machtlos.

Nach dem frühen Schock stabilisierte sich der FC Bayern, ließ aber den Zug zum Tor vermissen. Auch die seltenen Flankenläufe der Flügelflitzer Kingsley Coman und Douglas Costa verpufften und Chancen blieben Mangelware, während die Rojiblancos gefährlicher blieben.

Nach der Pause machte der deutsche Rekordmeister viele besser, wobei insbesondere die Passsicherheit besser wurde. Aber gegen das dichte und klug verteidigende Bollwerk von Atleti fanden die Bayern kaum Lücken. In der 54. Minute verhinderte die Latte jedoch den Ausgleich, nach dem Alaba aus rund 30 Metern wuchtig abzog. Ein Schuss, der seine Wirkung nicht verfehlte. Atletico verbarrikadierte sich mit zwei Viererkette tief in der eigenen Hälfte und kam kaum zur Entlastung, während die Münchner, die unbedingt ein Auswärtstor erzielen wollten, ein wahres Powerplay aufzogen. Endlich zeigte die Guardiola-Elf auch mehr Bissigkeit, Mut und schnupperte weiter am Ausgleich. Doch die Feldüberlegenheit wurde auch nach der Einwechslung von Ribery und Müller nicht belohnt. Vielmehr hatte Bayern München Glück, als Fernando Torres (75.) nach einem Konter nur den Pfosten traf.

So blieb es beim 0:1 und die Bayern stehen nun am Dienstag im Rückspiel vor einer schweren Aufgabe. Doch unschlagbar ist Atletico Madrid nicht, wenngleich der FCB einen guten Tag erwischen muss, um das Endspiel in der Champions League zu erreichen.

ManCity und Real Madrid trennen sich torlos

Dort wollen auch Manchester City und Real Madrid hin, die bereits am Dienstag das erste Halbfinal-Hinspiel austrugen. Nach recht schwachen und wenig ereignisreichen 90 Minuten hieß es im Etihad Stadium 0:0, wobei sich bei den Königlichen das Fehlen von Cristiano Ronaldo bemerkbar machte. Doch im Rückspiel hat Real nun die Chance, sich das Finalticket zu sichern, wenngleich man die Citizens nicht unterschätzen darf.

 

Bildquelle

von Georging (Eigenes Werk) [Copyrighted free use], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek