Champions League: FC Bayern furios - Real Madrid siegt - Pleiten für BVB & Barca


Überragender Mann gegen Arsenal: FCB-Star Thiago

Bildquelle: von Rufus46 (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der FC Bayern München hat den FC Arsenal im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League zerlegt und mit einer 5:1-Packung nach Hause geschickt. Auch Real Madrid befindet sich klar auf Viertelfinalkurs und behielt dank Toni Kroos die Oberhand über den SSC Neapel. Der BVB hat derweil bei Benfica Lissabon eine unnötige Pleite kassiert, während der FC Barcelona bei Paris St. Germain ein wahres Debakel erlebte.

Der FC Bayern München darf bereits für das Viertelfinale der Königsklasse planen. Der deutsche Rekordmeister lieferte gegen den FC Arsenal eine überragende Vorstellung ab und nahm die Engländer mit 5:1 auseinander. Überragender Mann auf dem Feld war Doppeltorschütze Thiago.

 

Doch den Torreigen eröffnete Robben, der die Bayern früh für ihre dominante und konzentrierte Spielweise belohnte. Zwar konnte Alexis Sanchez nach einer halben Stunde den Ausgleich besorgen, aber nach dem Seitenwechsel liefen die Bayern richtig heiß. Binnen zehn Minuten schenkte der FCB den Gunners drei Tore ein: Lewandowski und zweimal Thiago. Arsenal war völlig von der Rolle und hatte Glück, dass die Ancelotti-Elf noch weitere hochklassige Chancen liegen ließ. Den Schlusspunkt zum hochverdienten 5:1-Erfolg setzte der eingewechselte Müller.

Wenig erfolgreich verlief das Achtelfinal-Hinspiel für Borussia Dortmund. Die Schwarz-Gelben waren am Dienstag bei Benfica Lissabon zu Gast, wo man eine 0:1-Pleite kassierte, die sich aber niemand so richtig erklären konnte. Denn der BVB war nicht nur die überlegene und aktivere Mannschaft, sondern erspielte sich auch etliche hochkarätige Chancen, die aber allesamt nicht genutzt wurden. Sinnbildlich war der Auftritt von Aubameyang, der zwei Großchancen vergab und zudem einen Elfmeter kläglich verschossen hat. Die Portugiesen zeigten wie Kaltschnäuzigkeit auszusehen hat und nutzen ihre erste richtige Möglichkeit durch Mitroglu für den Siegtreffer. Somit steht Borussia Dortmund im Rückspiel unter Druck.

Real Madrid souverän - Debakel für FC Barcelona

Das kann man von Real Madrid nicht behaupten. Zwar geriete die Königlichen vor heimischer Kulisse gegen den SSC Neapel nach einem Kunstschuss von Insigne früh in Rückstand, aber der Titelverteidiger behielt die Nerven und konnte die Partie erfolgreich drehen. Benzema besorgte den schnellen Ausgleich und mit einem Doppelpack vom stark aufspielenden Kroos und Casemiro kurz nach dem Wechsel stellten Real die Weichen auf Sieg. In der Schlussphase verpasste es die Zidane-Elf, das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben, aber das 3:1 ist dennoch eine hervorragende Ausgangsposition.

Der FC Barcelona steht derweil vor dem Aus in der Champions League. Die Katalanen erlebten in Paris ihr blaues Wunder und wurden vom wie entfesselt aufspielender PSG mit sage und schreibe 4:0 aus dem Prinzenparkstadion geschossen. Di Maria netzte zweimal ein, zudem traf auch der starke Julian Draxler und Goalgetter Cavani. Barca blieb hingegen alles schuldig und auch das gefürchtete Offensivtrio Messi, Suarez und Neymer strahlte keine Gefahr aus.