Champions League: Ausführlicher Ausblick auf die Viertelfinal-Rückspiele


Ausblick auf das Viertelfinale der Champions League

Die K.o.-Phase der Champions League geht in die heiße Phase. Deutsche Fans blicken vor allem auf den FC Bayern, der zur vermeintlichen Pflichtaufgabe in Porto antritt, dabei aber stark dezimiert auftreten wird. Außerdem: Paris St. Germain gegen den FC Barcelona und ein Stadt-Derby, bei dem es heiß hergehen wird.

Vor allem das Derby zwischen Atletico und Real Madrid dürfte Erinnerungen wecken, denn Atletico verlor das letztjährige Finale mit 1:4 n.V. Nun kommt es also zu einem weiteren Vergleich, bei dem Atletico in den letzten Monaten immer wieder die Nase vorn hatte.

 

Denkt man an den 3. Spieltag der Primera Division zurück, dann erinnert man sich auch an den 2:1-Sieg bei den Königlichen. Und auch das Rückspiel im Vicente Calderon konnte das Team von Trainer Diego Simeone positiv gestalten. Dieses gewann man sogar äußerst klar mit 4:0! Real Madrid dürfte also gewarnt sein, denn das Rückspiel wird auf keinen Fall ein Selbstläufer für die Truppe von Carlo Ancelotti.

Frühling in der Wett-Szene: Champions League als Königsdisziplin

Es darf wieder gewettet werden. Die Champions League geht ins Viertelfinale und wartet gleich in der ersten Spielwoche mit spannenden Partien auf; Fans von Sportwetten haben die freie Auswahl, bei welchem Buchmacher der Einsatz in Gewinn umgewandelt werden soll. Um die Chance zu erhöhen, empfehlen wir einen Blick auf die gängigsten Tipps und Tricks bei der Wettabgabe:

 

Wichtige Hinweise

Quelle: Sportwettenvergleich.net

Bayern München gegen FC Porto mit dem Rücken zur Wand

Dann zum Geschehen: Nachdem die Hinspiele in der aktuellen Runde absolviert wurden, geht es nun mit den Rückspielen im CL-Viertelfinale beginnt weiter, die aus einem bestimmten Grund auch aus deutscher Sicht interessant sind: Im Madrider Stadtderby treffen mit Atletico und Real die Bezwinger von Bayer Leverkusen und Schalke 04 auseinander, im anderen Duell empfangen die Turiner, die im Achtelfinale Dortmund ausgeschaltet haben, den AS Monaco.

Die deutsche Beteiligung beschränkt sich damit einmal mehr auf den FC Bayern München. Auf dem Papier waren die beiden Spiele gegen den FC Porto vermutlich die einseitigste Begegnung des CL-Viertelfinales, doch durch die bayerische Verletztenmisere könnte es spannend werden. Vor allem, da das Hinspiel mit 1:3 verloren ging. Zur Erinnerung: Am 28. Spieltag trat Pep Guardiolas Mannschaft mit gerade einmal 13 Feldspielern an. Das bedeutete ganze drei Auswechselspieler – etwas Vergleichbares hat es in der Historie des Rekordmeisters noch nicht allzu oft gegeben. Dennoch schaffte der FCB einen ungefährdeten 3:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt.

Für die psychologische Verfassung ist es sicher auch ein Pluspunkt, dass man am vergangenen Samstag die TSG Hoffenheim mit 2:0 besiegen konnte. Genau dieses Ergebnis benötigen die Münchener nun am Dienstag im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Porto, wenn man den Einzug ins Halbfinale der Königsklasse packen möchte.

Showdown im Madrider-Derby - Barca vor Einzug ins Halbfinale

Fußball-Deutschland hofft, dass die Bayern ein weiteres Mal ihr berühmtes Sieger-Gen abrufen können. Allerdings wird die Aufgabe aufgrund der zahlreichen Verletzungen nicht minder einfach. Als Hoffnungsschimmer könnte Sebastian Rohde glänzen, wenn er an seinen Leistungen aus dem vergangenen Bundesligaspiel anknüpfen kann.

Mit dem gleichen Ergebnis geht auch Paris St. Germain in die Partie gegen den FC Barcelona. Nun hofft man natürlich auf die Künste von Zlatan Ibrahimovic, der im Hinspiel noch eine Rotsperre absitzen musste. Barca wird sich aller Wahrscheinlichkeit, den Schneid nicht mehr abkaufen lassen und ins Halbfinale der Champions League einziehen.

Im Duell der beiden Klubs aus Madrid dürfte nach der Nullnummer aus dem Hinspiel wesentlich mehr Spannung vorhanden sein. Sowohl der letztjährige Finalist Atletico Madrid als auch Real Madrid wollen erneut in die nächste Runde vorstoßen und im Rennen um Europas Krone dabei bleiben.

 

 

Bildquelle

By BayernPars (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (bearbeitet)

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek