Transfergerüchte: Bayern mit Garay einig - Verlässt Ducksch BVB?


Bayern einig mit Garay - Ducksch will Dortmund verlassen

Der FC Bayern München ist offenbar auf der Suche nach einem neuen Abwehrspieler fündig geworden. Laut verschiedenen Medienberichten zufolge, sollen die Münchener den Transfer von Ezequiel Garay perfekt gemacht haben.

Garay gilt als international erfahren, und soll 15 Millionen Euro kosten. Ein Schnäppchen, denn die vertraglich festgeschriebene Ablöse beträgt angeblich 20 Millionen Euro. Da der Vertrag des Argentiniers im Juni 2015 ausläuft und man aufseiten Benfica Lissabon keine reelle Chance sieht, ihren Innenverteidiger zu halten, sollen die Portugiesen dem Transfer zugestimmt haben.

 

Mit Ezequiel Garay käme ein versierter Verteidiger an die Säbener Straße, der bereits bei Real Madrid spielte, bevor er 2011 zu Benfica Lissabon wechselte. In der portugiesischen Primeira Liga erzielte der Argentinier in 27 Spielen sechs Tore. Für einen Defensivspieler keine schlechte Ausbeute.

Garay wird für einen harten Konkurrenzkampf in der Abwehr der Münchener sorgen, denn neben Dante galt bisher auch Jerome Boateng in der Innenverteidigung als gesetzt. Hin und wieder wurde zudem auch der Spanier Javi Martinez in der Verteidigung eingesetzt und mit dem Langzweitverletzten Holger Badstuber kehrt ein Abwehrspieler zurück in den Kader, der sich sicherlich nicht mit der Reservebank zufriedengeben möchte. Der Argentinier soll beim FC Bayern München einen Vierjahresvertrag unterzeichnen. Es müssen angeblich nur noch ein paar Details abgeklärt werden, ehe Matthias Sammer seinen Neuzugang den Fans präsentieren kann.

Hamburger SV und 1860 München buhlen um Duksch vom BVB

Während die Personalplanung beim deutschen Rekordmeister nun in die nächste Phase geht, versucht der Hamburger SV neue Spieler zu gewinnen. Objekt der Begierde ist Marvin Ducksch von Borussia Dortmund. So sollen die Hamburger an einer Verpflichtung des jungen Borussen haben! Für Ducksch wäre es die Möglichkeit, mehr Spielzeit zu erhalten. Bei den Dortmundern wird er häufig in der U23 eingesetzt, was ihm etwas zu wenig ist.

Aber auch 1860 München hat den 20-jährigen scheinbar auf dem Zettel. So mit Benny Lauth haben die Löwen bereits einen Stürmer abgegeben und den Umbruch eingeläutet. Fraglich ist, ob Marvin Ducksch bereit ist, in der 2. Liga zu spielen. Beim HSV würde er zumindest weiterhin in der Bundesliga zum Einsatz kommen, was selbstverständlich weitaus interessanter für seine junge Karriere wäre. Wie der Deal am Ende aussehen könnte, ist ungewiss. Es könnte ein Ausleihgeschäft für die Hamburger und Münchener sein, aber auch ein Kauf mit Rückkaufoption für Borussia Dortmund. Fakt ist, dass Marvin Ducksch öfter zum Einsatz kommen möchte, was beim BVB schwer sein dürfte.

Und auch beim VfL Wolfsburg beschäftigt man sich mit der Kaderplanung für die neue Saison in der Bundesliga. So soll der Abschluss mit Mame Diouf von Hannover 96 kurz bevorstehen. Diouf will bekanntlich seinen auslaufenden Vertrag in Hannover nicht verlängern und somit wäre er für die Wölfe ablösefrei zu haben.