Bundesliga: Dortmund interessiert an Kouyate, Mitrovic und Hazard?


Borussia Dortmund scoutet Spieler in Belgien

Mit den Siegen im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Real Madrid (2:0), in der Bundesliga beim FC Bayern München (2:0) und im Halbfinale des DFB-Pokals gegen den VfL Wolfsburg (2:0) hat Borussia Dortmund eine erfolgreiche Woche hinter sich, in der die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp trotz einiger Personalsorgen schon jetzt das Signal aussandte, dass die Meisterschaft für die Bayern in der neuen Saison nicht noch einmal zum Spaziergang werden wird.

Allerdings müssen die Dortmunder Verantwortlichen vor Beginn der neuen Spielzeit noch ganze Arbeit leisten, verlässt doch mit Torjäger Robert Lewandowski einmal mehr ein Leistungsträger den Verein.

Mit Adrian Ramos von Hertha BSC ist bereits ein neuer Stürmer gefunden, doch ein weiterer Angreifer soll ebenso kommen wie frische Kräfte für die Abwehr und das Mittelfeld, womit der vorhandene Kader vor allem auch in der Breite gestärkt werden soll.

Spekuliert wird rund um den Signal-Iduna-Park derzeit reichlich über mögliche Neuzugänge angefangen von Freiburgs Jung-Nationalspieler Matthias Ginter, über den bei Manchester United nicht glücklichen Ex-Borussen Shinji Kagawa bis hin zum Torjäger des 1. FC Nürnberg, Josip Drmic. Ob Kagawa zurück in die Bundesliga wechselt, scheint zumindest sehr fraglich.

Der Blick BVB-Verantwortlichen geht aktuell aber offenbar verstärkt nach Belgien, wo Scouts von Borussia Dortmund am Dienstag beim Spiel zwischen dem SV Zulte-Waregem und dem RSC Anderlecht laut dem Portal “voetbalnieuws.be“ gleich drei Akteure unter die Lupe genommen haben sollen.

Verpflichtung von Hazard ein Problem?

Besonders dem 21 Jahre alten Thorgan Hazard, dem jüngeren Bruder von Chelseas Superstar Eden Hazard, soll die Aufmerksamkeit der Dortmunder Delegation gegolten haben. Der offensive Mittelfeldspieler gehört zum Kreis der belgischen Nationalelf und hat in dieser Saison bei 32 Einsätzen bislang elf Tore erzielt und 16 vorbereitet. Allerdings steht Hazard bereits bei Chelsea unter Vertrag und ist nur in seine Heimat verliehen, was einen Transfer für den BVB deutlich erschweren dürfte, zumal die Blues das Talent kaum abgeben werden.

Neben Hazard standen offenbar der schon im letzten Sommer mit der Borussia in Verbindung gebrachte Innenverteidiger Cheikhou Kouyate und Angreifer Aleksandar Mitrovic, beide vom RSC Anderlecht, im Dortmunder Fokus. Sowohl der 24 Jahre alte Kouyate (bis 2016) als auch der erst 19-jährige Mitrovic (bis 2018) besitzen aber noch langfristige Verträge und wären entsprechend teuer. Es scheint schwierig, die genannten Spieler in die Bundesliga zu locken.