Bundesliga: FC Bayern & BVB souverän - Werder und Schalke 04 weiter punktlos


Zusammenfassung 4. Spieltag Bundesliga 2016/2017

Bildquelle: JasonParis (Flickr: Allianz Arena) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Am 4. Spieltag der Bundesliga konnte der FC Bayern seine weiße Weste im Topspiel gegen Hertha BSC mühelos verteidigen. Aber auch der BVB hat seinen Siegeszug fortgesetzt. Dafür werden auf Schalke und bei Werder Bremen die Sorgenfalten immer größer, setzte es für das Duo doch jeweils die vierte Pleite in Folge!

Im Duell Erster gegen Zweiter hatte Bayern München keine Mühe mit Hertha BSC und behielt souverän mit 3:0- die Oberhand. Allen voran in den ersten 45 Minuten spielte die Ancelotti-Elf die Gäste aus der Hauptstadt an die Wand, die sich glücklich schätzen konnten, dass einzig Ribery nach feiner Einzelleistung traf. Nach dem Wechsel blieben die Münchner am Drücker, doch die Berliner standen defensiv besser, sodass Chancen Mangelware waren.

 

Nach einem Patzer von Herthas Allan besorgte Thiago das 2:0, während Robben bei seinem Comeback den Schlusspunkt setzte. Der FC Bayern bleibt mit 12 Punkten nach vier Spielen Erster, Hertha BSC rutscht auf den 5. Platz ab. Der BVB liegt mit 9 Zählern auf Rang drei und konnte gegen den VfL Wolfsburg den nächsten Kantersieg verbuchen. Guerreiro und Aubameyang stellten früh die Weichen auf Sieg, doch in der Folge übernahmen die Wölfe das Zepter und erspielten sich reihenweise Großchancen, von denen einzig Didavi eine nutzen konnten.

Doch nach dem Dembele einen Konter vollstreckte, war der Zwei-Tore-Vorsprung wieder hergestellt und erneut Aubameyang sowie Piszczek besorgten den 5:1-Endstand. Bayern und Borussia Dortmund sind in dieser Verfassung sichere Kandidaten für jede Sportwette, wobei sich Wettfreunde merken sollten: William Hill bietet die besten Wettquoten!

Überraschender Zweiter ist der 1. FC Köln, der sich beim FC Schalke 04 mit 3:1 durchsetzen konnte. Somit haben die Rheinländer 10 Punkte auf der Habenseite, während die Knappen, die durch Huntelaar in Führung gegangen sind, nach der vierten Pleiten in Serie weiter punktlos sind und auf Platz 17 liegen! Nicht viel besser ist es um Werder Bremen bestellt. Auch die Grün-Weißen haben in Spiel eins nach der Entlassung von Trainer Viktor Skripnik gegen Mainz 05 eine bittere 1:2-Heimpleite kassiert und sind mit 0 Punkten und 2:12 Toren das Schlusslicht. Nach gutem Beginn und verdienter Führung durch Hajrovic drehten die Nullfünfer die Partie durch zwei ganz späte Tore.

HSV strauchelt in Freiburg - Leipzig remis gegen Gladbach

Auf dem Relegationsplatz 16 findet sich mit dem Hamburger SV der nächste Traditionsklub in der Abstiegszone, der sich bei Aufsteiger SC Freiburg nach ganz schwacher Vorstellung und einem Patzer von Keeper Rene Adler mit 0:1 geschlagen geben musste. Der zweite Aufsteiger RB Leipzig konnte derweil Borussia Mönchengladbach vor heimischer Kulisse ein 1:1 abtrotzen und liegt ungeschlagen auf einem starken 6. Platz. Die Fohlen-Elf ist Achter.

Die Adler von Eintracht Frankfurt konnten ihren Höhenflug durch einen 2:0-Auswärtssieg beim FC Ingolstadt fortsetzen, wo sie ihren dritten Sieg bejubeln konnten. Mit neun Punkten ist die Kovac-Elf Vierter. In den weiteren Duellen des 4. Spieltags trennten sich Darmstadt 98 und Hoffenheim 1:1, während auch Bayer Leverkusen daheim gegen den FC Augsburg nicht über ein 0:0 hinauskam und ebenfalls nur unentschieden spielte. Das Quartett liegt mit je 4 Punkten in der zweiten Tabellenhälfte.