Spandauer Bürgermeister Pokal 2014: Staaken II schlägt Blau Weiss Spandau


Staaken II schlägt Blau Weiss Spandau

Nachdem der Titelverteidiger SC Gatow überraschend aus dem Spandauer Bürgermeister Pokal 2014 ausgeschieden ist, ging es gestern Abend um 19:50 Uhr mit dem zweiten Spiel der Vorrunde weiter. SC Staaken II trat gegen Blau Weiss Spandau an, was für viel Spannung an der Wilhelmstraße sorgte.

Die Blau-Weißen haben sich in diesem Jahr viel vorgenommen und musste sich am Ende eingestehen, dass es nicht reichte. Gegen die zweite Mannschaft des SC Staaken sah man am Ende kaum einen Stich, sodass man mit 1:3 verlor.

 

 

Für die Zweite vom SC Staaken geht das Turnier also weiter, während Blau Weiss Spandau sich auf den kommenden Ligabetrieb konzentrieren können. Bereits am kommenden Dienstag steht das Viertelfinale gegen den SSC Teutonia auf dem Plan, die bekanntlich den SC Gatow aus dem Pokalwettbewerb werfen konnten. Die Partie wird um 18 Uhr in der Wilhelmstraße angepfiffen.

Heute stehen zwei Partien auf den Plan, die mit Spannung erwartet werden. Zum einen trifft der FK Srbija um 18 Uhr auf den FC Spandau 06 und der SC Siemensstadt muss sich ab 19:50 Uhr mit dem Spandauer FC Veritas messen. Spandau 06 und der SC Siemensstadt dürften als Favoriten in ihre Spiele gehen. Die Sieger dieser Duelle treffen dann im Viertelfinale, das ebenfalls am 22. Juli angepfiffen wird, aufeinander.

Vielleicht bekommen die Zuschauer vor Ort erneut die eine oder andere Überraschung zu Gesicht. Auf jeden Fall wird in diesem Jahr ein neuer Titelgewinner gekürt, da der Titelverteidiger SC Gatow bekanntlich früh die Segel streichen musste.