Regionalliga: Kickers Offenbach mit Remis gegen Waldorf Astoria


Kickers Offenbach nur Remis gegen Waldorf

Im zweiten Punktspiel nach der Winterpause erreichte der Tabellenführer der Regionalliga Südwest Kickers Offenbach beim Liganeuling Waldorf Astoria nur ein 1:1 und büßt somit wichtige Punkte im Aufstiegsrennen ein. Dennoch zeigte man sich mit dem Punktgewinn aufseiten der Kickers zufrieden.

Trotz des mühsamen Sieges aus der Vorwoche gegen den SC Freiburg II vertraute Kickers Trainer Rico Schmitt derselben Anfangsformation. Doch wie schon gegen die Breisgauer tat sich sein Team vor 1.900 Zuschauern in Waldorf schwer. Waldorf Astoria präsentierte sich wie immer im heimischen Stadion selbstbewusst und zweikampfstark und hatte die ersten Chancen in Führung zu gehen.

 

David Etzold köpfte am leeren Kickers-Kasten vorbei (23.) und nur wenige Minuten später verzog Marcel Carl nur knapp. Erst am Ende der ersten Halbzeit hatte der OFC seine erste Tormöglichkeit, als nach einer Ecke von Benjamin Pintol Marcel Wilke den Ball in Richtung Torwinkel köpfte, doch dank einer spektakulären Parade von Astoria-Keeper Rick Wulle verstummte der Offenbacher Torjubel und so ging es torlos in die Kabine.

Dass die Kickers Offenbach aus dieser mit neuem Schwung kamen, lag besonders an den Einwechslungen von Sascha Korb und Dennis Mangafic, die Trainer Schmitt mit Beginn der zweiten Hälfte brachte. Nun diktierte der Tabellenführer wie gewohnt und auch erwartet das Spielgeschehen und ging folgerichtig in der 60. Minute mit 1:0 in Führung. Erneut brachte Pintol eine Ecke gefährlich vor das gegnerische Tor, wo Torjäger Markus Müller den Ball über die Linie bugsierte. Danach spielten die Offenbacher zielstrebiger, verpassten aber die Führung auszubauen. Waldorf fand dagegen immer mehr ins Spiel zurück und traf wie der Blitz aus heiterem Himmel zum Ausgleich, als ein abgefälschter Weitschuss von Etzold zum 1:1 im OFC-Kasten (71.) landete.

Topspiel gegen Elversberg

Der Tabellenführer erhöhte in der Schlussviertelstunde noch einmal die Schlagzahl und drückte auf den Siegtreffer, hatte aber in der Schlussminute mächtig Glück, als ein fulminanter Weitschuss von Astorias Carl am OFC-Pfosten landete. „Wir müssen auch mal mit einem Punkt zufrieden sein“, gab Kickers Torschütze Müller nach der Partie zu Protokoll. Auch sein Trainer war durchaus zufrieden mit dem Ergebnis: „Wir haben gegen eine gute Mannschaft einen Punkt geholt.“

Durch die Punkteteilung bleiben die Kicker auch im 21. Punktspiel ohne Niederlage und verteidigen mit 53 Punkten die Tabellenführung. Nach den Siegen von Verfolger Elversberg und Saarbrücken hat der OFC nur noch drei bzw. vier Zähler Vorsprung. Am kommenden Samstag bitten die Kickers den Zweiten aus Elversberg zum Spitzenspiel am Bieberer Berg.