Regionalliga: Kickers Offenbach nach Remis gegen Hoffenheim weiter Erster


Kickers offenbach Remis gegen TSG Hoffenheim

Obwohl die Kickers aus Offenbach schon früh mit 2:0 führten, reichte es gegen die zweite Vertretung der TSG 1899 Hoffenheim am Ende nur zu einem 2:2-Unentschieden. Dennoch kann der OFC die Tabellenführung in der Regionalliga Südwest nach dem 16. Spieltag verteidigen, da der ärgste Verfolger ebenfalls Federn ließ.

Die Offenbacher Kickers wollten beim Tabellenneunten aus Hoffenheim gleich von Beginn an zeigen, wer der eigentlich Herr im Dietmar-Hopp-Stadion ist. Kurz nach Spielbeginn hatte der Tabellenführer aber erst einmal das Glück auf ihrer Seite, als ein Lupfer über Keeper Daniel Endres an die Latte klatschte und vor dort vor der Torlinie aufprallte.

Im direkten Gegenzug machten es die Kickers dann besser und gingen mit 1:0 in Führung. Nach einer Ecke von Benjamin Pintol war es Giuliano Modica (8.), der den Führungstreffer erzielte. Nur ganze vier Zeigerumdrehungen später durften die mitgereisten Anhänger der Kickers Offenbach erneut jubeln, als Christian Cappek einfach mal aus der Distanz abzog und mit seinem 9. Saisontor die Führung auf 2:0 erhöhte. Die Gäste schienen das Spiel unter Kontrolle zu haben, bis Schiedsrichter Benedikt Kempkes nach einem Foulspiel von Denis Mangafic an Lucas Röser, Bruder des Kickers Spieler Martin Röser, auf den Punkt zeigte. Hoffenheims Nadiem Amiri (24.) ließ sich nicht zweimal bitten und verkürzte sicher auf 1:2. Der Anschlusstreffer der TSG belebte das Spiel und in der Folge ergaben sich auf beiden Seiten einige Tormöglichkeiten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Röser (43.) per Kopf den nicht unverdienten Ausgleich für Hoffenheim und so ging es nach unterhaltsamen 45 Minuten mit 2:2 in die Kabine.

Im Hessenpokal gegen SV Wiesbaden

Nach dem Seitenwechsel waren es mehr und mehr die Hausherren, die das Heft des Handelns übernahmen und sich gute Einschussmöglichkeiten herausspielen konnten. Doch trotz bester Chancen gelang es 1899 nicht, den Siegtreffer zu erzielen. Beim OFC schwanden mit zunehmender Spielzeit auch etwas die Kräfte, was nach dem erfolgreichen DFB-Pokalspiel unter der Woche gegen Karlsruhe auch verständlich war. Dennoch kämpften die Kickers verbissen um das Unentschieden, welches man letztendlich auch über die Zeit retten konnte.

Damit bleiben die Kickers auch im 14. Ligaspiel in Folge ungeschlagen und führen mit nunmehr 36 Punkten weiterhin die Tabelle an. Da der 1. FC Saarbrücken seinerseits auch nicht über ein Unentschieden hinaus kam (1:1 gegen Neckarelz), beträgt der Abstand auf den ärgsten Verfolger weiter zwei Zähler. Dabei haben die Kickers weiterhin ein Spiel in der Hinterhand. Bereits am kommenden Mittwoch müssen die Kickers wieder ran, wenn sie im Achtelfinale des Hessenpokals auf den SV Wiesbaden treffen.