Regionalliga: Kickers Offenbach mit mühevollem Heimsieg gegen Saar 05


Kickers Offenabch gewinnen 4. Heimspiel in Folge: 1:0 gegen Saar 05

Die Kickers Offenbach hatten am 9. Spieltag der Regionalliga Südwest mit dem tapferen Aufsteiger Saar 05 Saarbrücken mehr Mühe als gedacht. Am Ende setzte sich der OFC mit 3:1 (1:0) gegen das Schlusslicht durch, wobei die Entscheidung erst kurz vor dem Ende fiel. Zudem flogen gleich drei Spieler vom Platz.

Vier Tore und drei Platzverweise: Die 5.434 Zuschauer auf dem Bieberer Berg haben am Samstag bei der Partie zwischen den Kickers Offenbach gegen den SV Saar 05 Saarbrücken jede Menge Unterhaltung und Spannung geboten bekommen. Für die Vorentscheidung sorgte Steven von der Burg, der in der 85. Minute das zwischenzeitliche 2:1 erzielte. Den Schlusspunkt setzte Niko Dobros, der auch den 1:0-Führungstreffer markierte.

Die Kickers Offenbach erwischten gegen den Außenseiter aus Saarbrücken den besseren Start und hätten durch Debann Yao schon nach 15 Minuten in Führung gehen können, doch der US-Amerikaner konnte freistehend vor Gästekeeper Marc Birkenbach die Kugel nicht im Kasten unterbringen. Danach ließ die Elf von Trainer Rico Schmitt die Zügel etwas schleifen, sodass es bis zur 32. Minute dauerte, bis es wieder spannend wurde. Schiedsrichter Michael Kimmeyer entschied nach einem Foul an Benjamin Pintol auf Strafstoß, doch Markus Müller scheiterte am stark parierenden Birkenbach. Kurz darauf war es dann aber soweit und die OFC-Fans konnten die verdienten Führung für den haushohen Favoriten bejubeln. Erst sah Saarbrückens Sascha Simon nach einer Notbremse an Yao die Rote Karte und den fällig Freistoß aus 18 Metern zirkelte Dobros mit viel Gefühl in den rechten Winkel.

Im zweiten Durchgang verbuchte Müller erneut zwei gute Chancen (52., 55.), doch der Kickers-Stürmer hatte im Duell gegen SC Saar 05 Saarbrücken nicht das Glück auf seiner Seite. In der 65. Minute wurden die Offenbacher Kickers für ihren großzügigen Umgang mit Chancen bestraft und Matthäus Gornik beförderte den Ball im Anschluss an eine Ecke aus kurzer Distanz zum 1:1-Ausgleich über die Linie. Kurz darauf hatte Pintol seine Nerven nicht im Griff und musste mit Gelb-Rot vom Platz (74.), nachdem er einen Gegenspieler beim Einwurf umschubste.

Steven von der Burg wird zum OFC-Matchwinner

In der Schlussphase drängte der OFC auf den Sieg und wurde in der 85. Minute von Joker Steven von der Burg belohnt und in der Nachspielzeit machte Dobros mit seinem zweiten Treffer den Deckel drauf. Zu diesem Zeitpunkt waren die Saarbrücker nur noch zu Neunt, da David Seibert (87.) mit Gelb-Rot vom Platz flog.

Angesicht der spielerischen Überlegenheit und Mehrzahl an Chancen geht der Sieg für den OFC absolut in Ordnung. Durch den vierten Heimsieg in Folge hat sich der Staffelmeister mit 20 Punkten nun auf den 3. Platz der Regionaliga Südwest verbessert und liegt in Schlagdistanz zum Führungsduo Elversberg (23) und Waldhof Mannheim (22). Am kommenden Sonntag (14.00 Uhr) gastiert der OFC in Mannheim! Aufsteiger Saarbrücken ist mit einem Zähler abgeschlagener Letzter.

 

Bildquelle

By diba [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)