Regionalliga: Kickers Offenbach gelingt Pflichtspielsieg über KSV Baunatal


Kickers Offenbach feiert Sieg bei Baunatal

Die Offenbacher Kickers haben nach zuletzt zwei Unentschieden wieder in die Erfolgsspur gefunden. Am 25. Spieltag der Regionalliga Südwest feierten die Kickers beim Abstiegskandidaten KSV Baunatal einen 2:0-Erfolg, wobei die Hausherren dem haushohen Favoriten lange Zeit die Stirn boten. Doch eine Leistungssteigerung nach dem Wechsel sowie zwei Traumtore sorgten letztendlich für die Entscheidung.

Die rund 1.000 Zuschauer im Parkstadion in Baunatal bekamen einen unterhaltsamen Auftakt zu sehen, in denen die Gäste früh hätten in Führung gehen können. Doch Christian Cappek traf in der 3. Minute nur den Pfosten.

 

Glück für den KSV Baunatal, der aber seinerseits kurz darauf eine Riesenchance ungenutzt ließ, als OFC-Spieler Dennis Schulte kurz vor der Linie vor dem einschussbereiten Stürmer Nico Schrader in allerhöchster Not rettete. Nach dem rassigen Auftakt verflachte das Spiel und vor allem der Spitzenreiter aus Offenbach blieb einiges schuldig. Anders der Underdog, der noch zwei gute Möglichkeiten im ersten Durchgang verbuchen konnte. Erst sorgte KSV-Spielmacher Tobias Nebe mit einem Freistoß für erhöhte Alarmbereitschaft im Kickers-Strafraum, bevor Tolga Ulusoy mit einem satten Distanzschuss für den letzten Höhepunkt einer insgesamt schwachen Halbzeit sorgt.

Zu erwähnen bleibt, dass aufseiten der Offenbacher Kickers Sascha Korb (5. Gelbe) und Klaus Gjasula (10. Gelbe) frühzeitig mit Gelb verwarnt wurden und somit für das kommende Spiel gegen Zweibrücken am Mittwoch gesperrt sind.

OFC-Trainer Rico Schmitt schien in der Kabine die richtige Pausenansprache gewählt zu haben, denn der Favorit spielte nach dem Wiederanpfiff deutlich besser. Nachdem erst Fabian Bäcker die Führung hätte erzielen können, war in der 55. Minute Dennis Schulte zur Stelle. Der Verteidiger kam nach einer Ecke an den Ball, fasste sich aus rund 20 Metern ein Herz und jagte die Kugel per Volleyschuss unhaltbar in die lange Ecke. Ein Treffer der Marke Traumtor, der den Südhessen spürbar Aufschwung gab. Der OFC dominierte in der Folge das Geschehen auf dem Rasen und hatte mit den harmlosen Offensivbemühungen des KSV Baunatal wenig Mühe.

Kickers Offenbach weiterhin Tabellenführer

Die Schmitt-Elf drückte auf die Vorentscheidung, die dann auch eine Viertelstunde vor Schluss fiel. Martin Röser (76.) zirkelte einen Freistoß aus 16 Metern in zentraler Position gefühlvoll um die Mauer ins gegnerische Tor.

In der Schlussphase hätte Kickers Offenbach die Führung noch weiter in Höhe schrauben können, doch sowohl Benjamin Pintol als auch Markus Müller fanden ihren Meister im gut aufgelegten KSV-Keeper Hartmann. Dank der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang geht der Auswärtssieg voll in Ordnung und die Kickers bleiben mit 57 Punkten weiterhin Spitzenreiter vor Saarbrücken (55).