BFC Dynamo: Kaderplanung nahezu beendet - Grischok geht


Grischok verlässt BFC Dynamo

Eine erfolgreiche Saison 2013/14 ist zu Ende und voller Vorfreude blickt man beim BFC Dynamo auf die kommende Spielzeit. Doch wie sieht es bei den Transferaktivitäten aus? Und wie haben sich die andere BFC-Teams im Saisonendspurt geschlagen?

Das Team von Trainer Volkan Uluc erholt sich noch von den Strapazen der Aufstiegssaison, doch hinter den Kulissen wird schon eifrig für die kommende Regionalligasaison geplant. Mit den bisher sechs feststehenden Neuverpflichtungen scheinen die Transferaktivitäten abgeschlossen und das Team für die Regionalliga gut gewappnet zu sein.

 

Da der BFC schon in der Oberliga-Saison über einen starken und ausgeglichenen Kader verfügte, machen die wenigen Neuverpflichtungen durchaus Sinn und bringen dennoch weiter Qualität in die Mannschaft. Das Team ist eingespielt und gefestigt und sollte auch in der Regionalliga eine sehr gute Rolle spielen. Von einem Durchmarsch in die 3. Liga sollte zwar nicht geträumt werden, doch zahlreiche Experten erwarten den BFC im oberen Tabellendrittel. Einzig bisher namenhafter Abgang ist Paul Grischok. Der erst in der letzten Winterpause zu den Hohenschönhausenern gewechselte Mittelfeldspieler löste in beiderseitigem Einverständnis seinen Vertrag auf.

U23 verliert gegen Türkiyemspor

Die U23 des BFC Dynamo verlor zwar ihr letztes Punktspiel mit 1:4 bei Türkiyemspor, doch das Team von Dirk Reckewitz hatte bereits letzte Woche den Aufstieg und Meistertitel unter Dach und Fach gebracht: „Wir hatten unter der Woche eine lange Aufstiegsfeier, das war zu merken,“ entschuldigte sich der scheidende Trainer mit einem Schmunzeln im Gesicht. In der kommenden Saison übernimmt Markus Schatte den Posten des Nachwuchskoordinators und Cheftrainer der U23 bei den Weinroten, und wird das Team in die erste Berlin-Liga Saison führen. Mit der Verpflichtung von Schatte holt sich der BFC einen echten Nachwuchsexperten ins Team. Mit ihm soll es gelingen, die Nachwuchsarbeit auf die nächste Stufe zu bringen, und die eigenen Talente besser zu fördern.

 

Dynamo-Senioren gehen gestärkt in die Aufstiegsspiele

Während die III. Herren ihr letztes Saisonspiel mit 3:5 gegen Berolina Mitte III verlor und die Saison auf einem guten vierten Platz abschloss, gewannen die Senioren ihr Spiel beim SV Buchholz klar mit 4:1. Mit Platz zwei in der Tabelle sicherte man sich die Teilnahmen an den Aufstiegsspielen zur Verbandsliga. In den kommenden zwei Spielen wird gegen den SC Staaken der letzte Aufsteiger ermittelt. Sollten die Senioren ihre tolle Saison auch noch mit dem Aufstieg krönen, wären sie nach dem Oberliga-Team, der U23 auch noch das dritte Team des Vereins, das einen Aufstieg feiern würde.

 

Bildquelle: Jörg Künstler