BFC Dynamo: Weiterhin ungeschlagen in der Vorbereitung


BFC Dynamo in der Saisonvorbereitung

Eine Woche lang, weilte der BFC Dynamo im Trainingslager an der idyllischen Müritz im Örtchen Sietow. Dort siegte der künftige Regionalligist gegen den Oberligisten Malchower SV mit 3:2 und trennte sich am Sonntag im Hitzetest gegen den Goslarer SC mit 2:2. Auch von der künftigen Heimstätte gibt es Erfreuliches zu berichten.

Frisch aus dem Trainingslager kam der BFC angereist, um sich bei bulliger Hitze gegen den Nord-Regionalligisten Goslarer SC mit 2:2 zu trennen. Schon vor Beginn der Partie wusste man bei den Dynamos, dass es sich um einen Härtetest der ersten Kategorie handeln wird.

 

Denn zum Kader des Harzers Regionalligisten gehören gestandene Ex-Profis wie beispielsweise Kevin Pannewitz (Hansa Rostock) oder Alexander Ludwig (St.Pauli, München 1860, Dynamo Dresden.). Und eben jener Ludwig besorgte in der 13. Minute die 1:0-Führung für die Gäste. Doch die Dynamos spielten munter mit und kamen nur neun Minuten später durch Kevin Gutsche zum Ausgleich.

Kurz darauf hätte Christopher Mandiangu den BFC sogar in Führung bringen können, doch nachdem er den gegnerischen Keeper umkurvt hatte, traf er lediglich den Pfosten. Die Gäste nutzten die Halbzeit um die komplette Mannschaft auszutauschen, doch es war der BFC, der besser aus der Kabine kam und durch Andis Shala mit 2:1 in Führung ging. In der Folge war die Elf von Trainer Volkan Uluc die bessere Mannschaft auf dem Platz, konnte aber keine der sich bietenden Torchancen nutzen. Die fahrlässige Chancenauswertung bestrafte George Kelhel (78.), der in der Schlussphase noch den 2:2-Endstand markierte. Unterm Strich war die Partie ein guter, laufintensiver Test für beide Mannschaften.

Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark für Champions League renoviert

Wie schon vor der letzten Saison weilten die Dynamos zum Trainingslager im Ort Sietow, an das der BFC-Coach Uluc gute Erinnerung hat: „Dort waren wir auch schon letztes Jahr und das scheint für uns in der Vorbereitung ein gutes Omen zu sein.“ Neben harten und intensiven Trainingseinheiten stand auch ein Testspiel gegen den Oberligisten Malchow SV auf dem Programm, welches durch Tore von Gutsche, Markic und Scharlau mit 3:2 gewonnen werden konnte.

Und wie Dynamos sportlicher Leiter Kevin Meinhardt zu berichten wusste, war das Trainingslager nicht nur für die Fitness wichtig: „Dieses Trainingslager dient auch dem Teamgeist. Und damit alle so wie letzte Saison zusammenrücken, sind auch die Mitarbeiter der Geschäftsstelle dabei.“

Eine erfreuliche Meldung gibt es zudem über den Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark zu vermelden. Denn die Heimstätte des BFC Dynamo wird im Zuge des Endspiels der Frauen Champions League 2015, welches am 14. Mai stattfindet, renoviert.

 

Bildquelle: Jörg Künstler