BFC Dynamo: Heimfluch beendet - Sieg über SV Babelsberg 03


BFC Dynamo gewinnt gegen SV Babelsberg 03

Der BFC Dynamo hat seine aufsteigende Form bestätigt und feierte in der Regionalliga Nordost den zweiten Sieg in Folge. Am 7. Spieltag gewannen die Weinroten ihr Heimspiel gegen den SV Babelsberg mit 1:0 und verbesserten sich durch den ersten Heimerfolg in der Tabelle auf den 8. Platz.

Die Hausherren waren vor 2.258 Zuschauern im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark von Beginn an das wachere und aggressivere Team und erwischten zudem einen Start nach Maß. Denn Torjäger Christian Preiß (12.) brachte den BFC Dynamo früh in Führung. Nach einem Zuspiel von Joshua Putze landete der Linksschuss von Preiß aus halblinker Position im Strafraum im Kasten des SV Babelsberg 03.

 

Es sollte der einzige Treffer des Spiels bleiben, wobei der BFC die Partie noch deutlich klarer hätte gewinnen müssen. Allein im ersten Durchgang erspielte sich die Elf von Trainer Volkan Uluc ein deutliches Übergewicht mit einigen sehr guten Chancen, verpasste es aber, den Vorsprung weiter auszubauen.

„Mit einem zweiten Tor hätten wir uns ein bisschen mehr Ruhe verschaffen können“, resümierte Uluc leicht angesäuert. Der SV Babelsberg bot hingegen bei der vierten Auswärtspleite in Folge vor allem im ersten Durchgang eine ganz schwache und mutlose Leistung, wie auch Babelsberg-Trainer Cem Efe nach der Partie kritisierte: „Wir haben uns in der ersten Halbzeit sehr, sehr doof angestellt. Da haben wir um das erste Tor gebettelt. Die erste Hälfte ging absolut verdient an den BFC.“

Geht die Serie gegen Plauen weiter?

Nach dem Seitenwechsel fanden die Filmstädter aber besser in die Partie, doch ohne dabei ernsthafte Gefahr für den BFC-Kasten auszustrahlen. Hektisch und richtig spannend wurde es dann noch einmal in der Schlussphase, als der SV Babelsberg (84.) durch Julian Prochnow zu einer Großchance kam. Eine zu kurz geratene Kopfballrückgabe von BFC-Innenverteidiger Rico Steinhauer konnte Prochnow abfangen, aber er spitzelte die Kugel Zentimeter am Gehäuse vorbei.

Doch auch der BFC Dynamo verbuchte noch eine Großgelegenheit, wobei Preiß diesmal nach einer schönen Vorarbeit von Andis Shala nicht genau genug zielte. „Da war noch mal richtig ackern angesagt. Letztlich haben wir uns diesen Sieg aber voll verdient“, brachte es BFC-Verteidiger Patrick Brendel treffend auf den Punkt.

Durch den ersten Heimerfolg verbesserte sich der BFC Dynamo in der Regionalliga Nordost vom 9. auf den 8. Rang und hat mit elf Punkten nur drei Zähler weniger auf dem Konto, als Spitzenreiter FSV Zwickau, die aber noch ein Spiel weniger absolviert haben. Der SV Babelsberg (7 Punkte) ist hingegen Elfter. Kommenden Sonntag müssen die Dynamos beim Tabellen-9. VFC Plauen.

 

Bildquelle: Jörg Künstler