Oberliga: BFC Dynamo schlägt RSV Waltersdorf


BFC Dynamo mit Sieg über RSV Waltersdorf

Der BFC Dynamo bleibt auch am 27. Spieltag der Oberliga NOFV-Nord ohne Niederlage und feierte gegen Kellerkind RSV Waltersdorf einen zähen 2:0-Heimerfolg. Aber nicht nur auf dem Platz sind die Berliner erfolgreich unterwegs, sondern auch auf dem Transfermarkt, wo die nächsten Spieler für die neue Saison verpflichtet werden konnten.

Im heimischen Sportforum übernahmen die Dynamos zwar von Beginn an die Kontrolle, doch auch die 536 Zuschauer konnten erkennen, dass den Spielern eine lange und anstrengende Saison in den Knochen steckt.

 

Die Gäste aus Waltersdorf agierten vorerst stark defensiv, konnten sich aber die erste klare Torchance erarbeiten, die BFC-Keeper Kevin Sommer zu vereiteln wusste. Nach wenig ereignisreichen 45 Minuten ging es torlos in die Kabine, was für den RSV Waltersdorf als erster Teilerfolg zu werten war. Durch die Einwechslungen von Djibril N´Diaye und Lukas Rehbein bewies BFC-Trainer Volkan Uluc ein glückliches Händchen. Zum einen sorgten die Joker für mehr Elan im Spiel der Berliner, zum anderen war es N'Diaye, der das erlösende 1:0 markierte.

Kurz darauf traf Philip Saalbach zum 2:0-Endstand. Damit konnte der BFC Dynamo im 27. Punktspiel den 24. Saisonsieg einfahren und führt mit nunmehr 36 Punkten Vorsprung die Tabelle an. Waltersdorf rutschte durch die Pleite dagegen vom 14. auf den 16. und ist somit Tabellenletzter.

BFC schlägt auf Transfermarkt zu

Aber auch auf dem Transfermarkt läuft es für Dynamo erfolgreich, konnte man doch vier weitere Neuzugänge verpflichten. Darunter ist auch Andis Shala von Carl Zeiss Jena. Der 25-jährige Stürmer konnte bereits bei Dundee United in der schottischen Premier League Profi-Luft schnuppern.

Von Zweitliga-Absteiger Energie Cottbus konnten mit dem 20-jährigen Nachwuchstorwart Niko Varellmann und Joshua Putze zwei vielversprechende Talente verpflichtet werden. Der 19-jährige Putze spielte bereits als A-Junior in der Cottbusser U23 in der Regionalliga und gab in dieser Saison sogar sein Debüt in der 2. Liga. Mit Süleyman Kapan bekommt der BFC von Optik Rathenow zudem noch einen Spieler mit Regionalliga-Erfahrung.

U23 muss Aufstiegsfeier verschieben

Die U23 des BFC Dynamo muss dagegen seine Aufstiegsfeier um eine Woche verschieben. Bei der U23 von Viktoria 89 setzte es für den unangefochtenen Spitzenreiter eine 2:3-Niederlage. Den Aufstieg will man dann im nächsten Heimspiel durch einen Erfolg gegen den SSC Teutonia Spandau perfekt machen. Fest steht dagegen schon, wer in der nächsten Saison die U23 in der Berlin-Liga trainieren wird. Von Tennis Borussia Berlin kommt der langjährige und erfolgreiche Nachwuchscoach Markus Schatte, der in der laufen Saison auch das Herrenteam von TeBe trainierte.

Bildquelle: Jörg Künstler