Regionalliga: BFC Dynamo mit Remis gegen Budissa Bautzen


BFC Dynamo Remis gegen Bautzen

Am 15. Spieltag der Regionalliga Nordost konnte der BFC Dynamo endlich seine fünf Spiele andauernde Torflaute beenden. Doch zum Jubeln war den Weinroten nach der Partie gegen Budissa Bautzen nicht zumute, trennte man sich doch im Duell der Aufsteiger 1:1. Dabei zeigte der Ost-Traditionsklub bei eiskalten Temperaturen vor allem im ersten Durchgang eine überzeugende Leistung.

„Ich gehe jetzt nach Hause und ärgere mich“, polterte BFC-Trainer Thomas Stratos nach dem Remis gegen Budissa Bautzen. Damit ist eigentlich schon alles gesagt, denn obwohl die Dynamos vor allem im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft waren, sprang letztlich wieder kein Sieg für den BFC Dynamo heraus. Der Letzte liegt mittlerweile sieben Spieltage zurück.

Dabei sah es im heimischen Jahn-Sportpark für die Hausherren vorerst ganz gut aus, als Christian Preiß (26.) nach einer schönen Kombination zwischen Christopher Mandiangu und Lukas Novy sowie dank gütlicher Mithilfe der Budissa-Abwehr frei vor Gäste-Keeper Jakub Jakubov auftauchte und die Führung markierte. Endlich durften die BFC-Fans mal wieder jubeln und die 479 Minuten andauernde Dynamo-Torflaute hatte ein Ende gefunden.

Die Führung vor 744 Zuschauern war absolut verdient, waren die Dynamos doch bis dahin die klar bessere und dominierende Mannschaft. Daran sollte sich auch bis zum Pausenpfiff nichts ändern, wobei der BFC Dynamo in Person von Preiß und Joshua Putze noch gute Chancen für sich verbuchen konnte.

Auch nach dem Wiederanpfiff sollte sich am Spielgeschehen vorerst nichts ändern, doch in der 62. Minute riss Roy Blankenburg die Hohenschönhausener aus all ihren Träumen, als er quasi aus dem Nichts den Ausgleich erzielte. Eine Flanke von Sylvio Schwitzky landete bei Maik Salewski, der den Ball an den frei stehenden Blankenburg weiterleitete, der wiederum ohne Mühe zum schmeichelhaften Remis traf. Danach investierte Budissa Bautzen mehr ins Spiel und war dem zweiten Treffer sogar näher, auch wenn der BFC Dynamo noch die eine oder andere Tormöglichkeit in der Schlussphase hatte.

BFC erwartet Carl Zeiss Jena

„Wir hätten den Sack vorher zubinden müssen“, fasste Torschütze Preiß die 90 Minuten treffend zusammen, während man auf Bautzener Seite mit dem erkämpften Punkt durchaus zufrieden war. In der Tabelle liegen die Dynamos mit 21 Punkten auf dem 7. Platz, während Budissa Bautzen (17) Zwölfter ist und fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze hat.

Der ambitionierte BFC befindet sich zwar im gesicherten Mittelfeld, doch der Anschluss an die obere Tabellenregion geht mehr und mehr verloren. Am kommenden Samstag tritt die Stratos-Elf vor heimischer Kulisse gegen den tabellenvierten Carl Zeiss Jena an, die dann endlich wieder in die Erfolgsspur finden will.

 
Bildquelle: Jörg Künstler