Regionalliga: BFC Dynamo mit Unentschieden bei der TSG Neustrelitz


BFC Dynamo mit Remis gegen Neustrelitz

Der neue BFC-Trainer Thomas Stratos konnte bei seinem Debüt einen Punktgewinn verbuchen. Am 14. Spieltag der Regionalliga Nordost trennten sich die Weinroten im Auswärtsspiel beim TSG Neustrelitz mit 0:0 und bleiben somit auch im fünften Spiel in Folge ohne Sieg. Doch Stratos war mit der Leistung der Dynamos durchaus zufrieden. Einzig Philipp Haastrup sorgte für schlechte Stimmung.

Trotz nasskalter Witterungsumstände kamen fast 1.200 Zuschauer ins Stadion von Neustrelitz, um die Partie gegen den Aufsteiger aus Berlin zu verfolgen. Und zumindest im ersten Durchgang wurden die Zuschauer für ihr Kommen belohnt.

 

Da beide Mannschaften ein unterhaltsames Spiel boten, welches von hohem Tempo und guten Chancen auf beiden Seiten geprägt war, war die erste Halbzeit sehr ansehnlich. Doch Zählbares sprang weder für den Gastgeber aus Neustrelitz noch für den BFC Dynamo heraus, sodass es torlos in die Kabine ging.

Im zweiten Durchgang sorgte dann Philipp Haastrup in der 67. Minute für ein trauriges Highlight – zumindest aus Sicht des BFC. Denn der Innenverteidiger, der beim Ex-Coach Uluc in Ungnade gefallen war und gegen die TSG Neustrelitz sein Comeback feierte, flog nach einer Notbremse mit glatt Rot vom Platz. Das machte die Aufgabe für die Weinroten nicht leichter, die aber in Unterzahl den einen Punkt beim aktuellen Meister verteidigten.

Heimspiele gegen Bautzen und Jena im Fokus

„Viel von dem, was wir in eineinhalb Wochen trainiert haben, war zu sehen. Das stimmt mich positiv“, erklärte BFC-Trainer Stratos nach seinem ersten Spiel auf der Dynamo-Trainerbank. Die Mannschaft aus Berlin Hohenschönhausen belegt mit 20 Punkten den 6. Platz in der Regionalliga Nordost, wartet aber seit nunmehr fünf Spielen auf einen Sieg. Am Wochenende könnten noch Babelsberg 03 sowie der Berliner AK 07 am BFC Dynamo in der Tabelle vorbeiziehen. Neustrelitz hängt dagegen im Tabellenkeller fest und findet sich mit 15 Punkten auf dem 13. Rang wider.

Der BFC-Synamo hat jetzt erst mal zwei Heimspiele vor der Brust. Am nächsten Sonntag (30.11.) empfängt man Budissa Bautzen, in der Woche drauf heißt der Gegner am 16. Spieltag Carl Zeiss Jena. Vielleicht kann Thomas Stratos dann seinen ersten Sieg mit dem BFC einfahren.

 
Bildquelle: Jörg Künstler