Regionalliga: BFC Dynamo mit Fehlstart - 0:3 gegen FSV Zwickau


BFC Dynamo mit Pleite gegen Zwickau

Der BFC Dynamo hat einen klassischen Fehlstart in die neue Saison hingelegt. Der heiße Aufstiegskandidat der Regionalliga Nordost bot gegen den FSV Zwickau im heimischen Jahn-Sportpark eine ganz schwache Leistung und kassierte eine verdiente 0:3-Pleite. Für die Dynamos kann es jetzt nur noch besser werden.

Die Euphorie auf die neue Saison war im BFC-Lager so groß und hat gleich am 1. Spieltag einen gehörigen Dämpfer bekommen. Im Spitzenspiel gegen Zwickau, die ebenfalls zum engeren Kreis der Aufstiegsaspiranten zählen, wollte der Mannschaft von Trainer Thomas Stratos rein gar nichts gelingen.

 

Die 2.113 Zuschauer bekamen einen fahrigen Auftritt zu sehen, wobei der BFC Dynamo zahlreiche Fehlpässe fabrizierte und die Spieler große Probleme bei der Ballannahme hatten. Ein unerklärlicher Auftritt, wie auch Stratos ratlos feststellen musste: „In unseren Reihen gab es heute eine leichte Lähmung. Leider auch von Spielern, von denen ich es nicht erwartet hätte.“

Neben spielerischem Unvermögen kam beim BFC Dynamo aber auch noch Pech dazu, wie beim ersten Gegentreffer. Die Abwehr der Weinrot-Weißen konnte den Ball nicht klären und dann wurde Zwickaus Rene Lange (10.) auch noch förmlich angeschossen, der somit auf etwas kurioser Art und Weise die Gästeführung besorgte. Der FSV agierte in der Folge mit körperbetonter Spielweise und überzeugte mit gutem Stellungsspiel, während die Ost-Berliner herzlich wenig auf dem Rasen zustande brachten. Es dauerte bis zur 42. Minute, bis die Dynamos einen ersten vernünftigen Angriff vortrugen, bei dem aber nichts Zählbares herausspringen sollte.

Sekunden nach dem Wiederanpfiff hatte dann BFC-Torjäger Djibril „Dieter“ N'Diaye die Chance auf den Ausgleich, die er aber nicht nutzen konnte. Doch es sollte nur kleines Strohfeuer bleiben, denn in der 53. Minute erhöhte Zwickau auf 2:0 und versetzte das Dynamo-Lager in Schockstarre. Aykut Öztürk vollendete einen Konter des FSV Zwickau, dem eine Ecke von Dynamo Berlin vorausgegangen war. Es passte eben ins Bild. Auch der dritte Treffer war ein Geschenk für die Gäste. Nach einem katastrophalen Fehlpass landete der Ball bei Zwickaus Jonas Nietfeld, der sich nicht zweimal bitten ließ und in der 82. Minute den 3:0-Endstand herstellte.

Wiedergutmachung gegen Germania Halberstadt?

BFC-Trainer Stratos war nach dem schwachen Auftritt seiner Mannschaft sichtlich bedient: „Wir hätten noch stundenlang spielen können, ohne ein Tor zu erzielen. Wir waren einfach nicht abgezockt genug und haben nicht richtig gegengehalten. Obwohl wir um die Robustheit der Zwickauer wussten, haben wir es nur spielerisch versucht. Das war viel zu wenig.“

BFC-Kapitän Björn Brunnemann pflichtete seinem Trainer bei, will den Fehlstart in der Regionalliga Nordost aber nicht überbewerten: „Wir haben vor den Toren Riesenfehler gemacht. Das kann einfach nicht sein. Aber die Saison wird nicht am ersten Spieltag entschieden.“

Am kommenden Freitag hat der BFC Dynamo, der sich ganz am Tabellenende wiederfindet, die Chance, den Fehlstart mit einem Auswärtssieg bei Germania Halberstadt einigermaßen wieder auszubügeln.

 

Bildquelle: Jörg Künstler
viagogo - Ihr Ticket-Marktplatz