Regionalliga: BFC Dynamo feiert nächsten Sieg – 1:0 gegen Budissa Bautzen


Der BFC Dynamo bejubelt den 1:0-Sieg gegen Budissa Bautzen

Mit dem BFC Dynamo geht es in der Regionalliga Nordost weiter bergauf. Am 8. Spieltag feierten die Berliner durch das 1:0 (0:0) gegen Budissa Bautzen den dritten Sieg in Folge und setzen sich in der Spitzengruppe fest. Einzig mit der Chancenverwertung war BFC-Coach Thomas Stratos nicht zufrieden.

Zwar war der Sieg gegen Budissa angesichts der spielerischen Überlegenheit und Mehrzahl an Chancen für den BFC Dynamo mehr als verdient, dennoch gab es einen faden Beigeschmack. Denn der Siegtreffer resultierte aus einem schmeichelhaften Elfmeter, den Joshua Pütze souverän verwandelte.

 

Vor heimischer Kulisse übernahm der BFC Dynamo gleich von Beginn an die Kontrolle, während die Gäste aus Ostsachsen gegen die stürmischen Hausherren eine sehr defensive Ausrichtung wählten. Bereits in der 2. Minute hatte Kai Pröger per Kopf die erste gute Torgelegenheit für die Weinrot-Weißen. Die Hauptstädter hatten über weite Strecken des ersten Durchgangs die Ballkontrolle, bissen sich aber am dichten Abwehrbollwerk der Budissen förmlich die Zähne aus. Die harmlosen Gäste hatten durch einen Schuss von Florian Hansch (22.) aus 15 Metern, der knapp am BFC-Gehäuse vorbeiging, ihre erste und einzige nennenswerte Offensivaktion in den ersten 45 Minuten. Auf der anderen Seite war es dann kurz darauf Zlatko Muhovic (26.) der die Führung auf dem Fuß hatte, doch der Mittelfeldakteur scheiterte aus sechs Metern am Bautzner-Keeper Jakub Jakubo.

Bis zum Pausenpfiff agierte der BFC Dynamo weiter druckvoll, wobei Kevin Weidlich (31.) und wieder der agile Pröger (35.) ihre Chancen nicht nutzen konnten.

Kurz nach Wiederanpfiff hatten die Dynamos Glück, dass Schiedsrichterin Sandra Stolz nach einem Trikotzupfer an Rosendo nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte. Dafür entschied sie rund zehn Minuten später auf der anderen Seite auf Elfmeter für den BFC, nachdem Orhan Yildirim nach einem Zweikampf zu Fall kam. Eine durchaus schmeichelhafte Entscheidung. Joshua Putze (58.) verwandelte sicher.

BFC-Coach Stratos nur mit Chancenverwertung unzufrieden

Trotz des Rückstands ließ Budissa Bautzen Offensivbemühungen weitestgehend vermissen und so verflachte das Spiel in den letzten 30 Minuten zusehends. Der BFC verwaltete die knappe Führung, während von den Gästen einfach zu wenig kam. BFC-Keeper Bernhard Hendl musste einzig bei einem Distanzschuss von Rosendo aus rund 25 Metern eingreifen, ansonsten verlebte der Schlussmann über weite Strecken einen entspannten Samstagnachmittag. Am Ende blieb es beim knappen, aber verdienten 1:0-Sieg für den BFC Dynamo.

„Ich bin mit den drei Punkten sehr zufrieden. Wir haben uns viel klare Chancen erspielt und werden von Spiel zu Spiel konstanter. Allerdings mussten wir wieder bis zum Schluss zittern. Da müssen wir einfach mehr aus unseren Chancen machen“, haderte BFC-Trainer Stratos mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft.

In der Regionalliga Nordost liegt der BFC mit nunmehr 15 Punkten auf dem 6. Platz, während Budissa Bautzen (8 Punkte) auf Rang 13 abgerutscht ist. Am kommenden Sonntag gastieren die Dynamos bei Aufsteiger Optik Rathenow.

 

Bildquelle: Jörg Künstler