Regionalliga: BFC Dynamo holt zweiten Sieg in Folge - 2:1 in Meuselwitz!


 BFC Dynamo feiert 2:1-Auswärtssieg inMeuselwitz

Der BFC Dynamo kommt in der Regionalliga Nordost langsam in Schwung. Der Aufstiegsaspirant gewann sein Gastspiel am 7. Spieltag beim ZFC Meuselwitz knapp mit 2:1, wobei die Zuschauer sehenswerte Treffer bestaunen durften. Doch es war das erwartete harte Stück Arbeit für die Berliner.

Zweiter Sieg in Folge für den BFC: Nach dem die Mannen von Trainer Thomas Stratos das letzte Ligaspiel mit 3:0 gegen Viktoria gewannen, gab es nun in Meuselwitz den nächsten Dreier. Nach umkämpften 90 Minuten setzte sich der Favorit am Freitagabend mit 2:1 durch, wobei sich der BFC Dynamo von einem Rückstand nicht aus der Ruhe bringen ließ.

 

Nach einer kurzen und ereignisarmen Abtastphase vor 828 Zuschauer übernahmen die Gastgeber die Kontrolle und gingen in der 15. Minute durch ein sehenswert Treffer von Frank Müller (15.) in Führung. Eine lange Ecke von Sebastian Albert segelte über den BFC-Strafraum und der Kapitän nahm sich ein Herz und jagte das Leder volley aus der Drehung in den Kasten. Für Dynamo-Keeper Bernhard Hendl gab es nichts zu halten. In den folgenden Minuten war der ZFC Meuselwitz weiter am Drücker, doch der Defensivverbund der Weinrot-Weißen stand sicher.

Mitte der ersten Halbzeit drehte sich aber das Spiel. Dynamo war nun die dominantere Mannschaft und drückte die Gastgeber tief in die eigene Hälfte. Folgerichtig fiel der Ausgleich, wobei erneut eine Standardsituation dem Treffer vorausging. Kevin Weidlich (27.) war nach einer Ecke mit dem Kopf zur Stelle und 14 Minuten später drehte der BFC das Spiel, als Sascha Schünemann nach einer abgewehrten Ecke die Kugel aus rund 30 Metern mit einem strammen Distanzschuss ins Tor beförderte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Die Meuselwitzer kamen forsch aus der Kabine und erhöhten den Druck. Dabei wurden aber viele Schussversuche vom BFC-Bollwerk abgewehrt. Die Dynamos strahlten hingegen bei ihren pfeilschnell vorgetragenen Kontern Gefahr, wobei Zlatko Muhovic (52.) aus 18 Metern noch die beste Chance hatte. Auf der Gegenseite schwächten sich der ZFC Meuselwitz selbst, als der bereits verwarnte David Kamm Al-Azzawe nach einem Foul an Weidlich mit Gelb-Rot vom Platz flog.

BFC rettet Vorsprung über die Zeit

 

In Unterzahl warf Meusewitz noch einmal alles nach vorn und berannte den BFC-Kasten. Sebastian Albert beförderte kurz vor Schluss einen Freistoß aus 25 Metern über die Latte, während ein Schuss von Andy Trübenbach aus der gleichen Distanz von BFC-Verteidiger Philipp Haastrup kurz vor der Linie geklärt wurde.

So blieb es am Ende beim knappen 2:1-Sieg für den BFC Dynamo. „Ich hoffe, wir haben uns jetzt langsam gefunden“, sagte BFC-Sportdirektor Angelo Vier. Mit zwölf Punkten nach sieben Spielen haben sich die Berliner in der Regionalliga Nordost vorerst auf 4. Platz verbessert, können aber noch von einigen Klubs an diesem Spieltag überholt werden.

 

Bildquelle: Jörg Künstler