Regionalliga: BFC Dynamo feiert verdienten 2:0-Sieg gegen ZFC Meuselwitz


BFC Dynamo feiert verdienten Sieg gegen ZFC Meuselwitz

Der BFC Dynamo hat in der Regionalliga Nordost einen wichtigen Heimsieg gegen den ZFC Meuselwitz eingefahren. Gegen die harmlosen Ostthüringer reichte eine mäßige Vorstellung, um am Ende den Platz am Jahnsportpark mit erhobenen Haupt zu verlassen. Durch den 2:0-Erfolg halten die Weinrot-Weißen Anschluss zur Tabellenspitze.

Nach der jüngste Pleite bei Viktoria Berlin (2:3) und dem peinlichen Viertelfinal-Aus im Berliner Pilsner-Pokal gegen unterklassigen SC Staaken (1:4 i.E.) konnte der BFC Dynamo endlich wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Im dritten Heimspiel in Folge setzte sich die Elf von Trainer Thomas Stratos verdient mit 2:0 gegen den abstiegsbedrohten ZFC Meuselwitz durch.

Auch wenn es alles andere als eine überragende Leistung war, konnte die Dynamos mit Einsatz, Wille und Spielwitz überzeugen.

Dabei spielte es den Hausherren durchaus in die Karten, dass der ZFC Meuselwitz schon frühzeitig ihren torgefährlichen Spielmacher und Mittelfeldchef Carsten Sträßer verloren. Der Oldie wurde nach einem Pressschlag hart vom Ball im Gesicht getroffen, sodass er sich einen Nasenbeinbruch zuzog und in der 7. Minute ausgewechselt werden musste. Dem ZFC war das Fehlen ihres Strippenziehers im gesamten Spiel deutlich anzumerken.

Bereits in der 16. Minute bekamen die nur 621 Zuschauer den Führungstreffer des BFC Dynamo zu sehen. Nach einer sehenswerten Aktion von Kevin Weidlich konnte Gästekeeper Andreas Naumann den Ball zwar noch parieren, beim Abstauber stand aber Dennis Srbeny goldrichtig und hatte keine Mühe, den Berliner Führungstreffer zu erzielen. Der BFC-Abwehrverbund hatte mit den harmlosen Offensivbemühungen der Meuselwitzer wenig Probleme und nur zehn Minuten später erhöhten die Hausherren auf 2:0, doch der Treffer Zlatko Muhovic wurde berechtigterweise wegen Abseits nicht gegeben. So blieb es bis zur Pause bei der knappen, aber verdienten 1:0-Führung der Dynamos. Dabei konnten vor allem Srbeny und Muhovic noch das ein oder andere Mal im ersten Durchgang für Torgefahr sorgen.

Im zweiten Durchgang blieb das Spielniveau im überschaubaren Bereich, wobei der BFC Dynamo aber weiter optisch überlegen war. Weidlich (56.) und Srbeny (69.) boten sich dabei Großchancen, doch vorerst sollte nichts Zählbares mehr herausspringen, sodass es angesichts der knappen Führung spannend blieb. Es dauerte bis zur 81. Minute, als Kai Pröger mit einem schönen Treffer aus spitzem Winkel die Vorentscheidung und den 2:0-Endstand besorgte.

BFC-Coach Stratos bemängelt Chancenverwertung

„Nach einer etwas turbulenten Woche mussten wir heute etwas machen. Wir haben dem Gegner keine Chance zugelassen. Ich habe heute wenig Fußballspiel gesehen, aber mit diesem 2:0 haben wir etwas für unser Torverhältnis getan“, erklärte BFC-Coach Stratos, der dabei aber durchaus die Chancenverwertung seiner Mannschaft kritisierte: „Wir hätten viel früher den Sack zumachen müssen.“

Durch den Sieg hat sich der BFC Dynamo in der Regionalliga Nordost auf den 3. Platz vorgearbeitet, doch der Rückstand auf Spitzenreiter FSV Zwickau (55) beträgt nach wie vor elf Punkte. Wacker Nordhausen (47) ist Zweiter.

 

Bildquelle: Jörg Künstler
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek