Berliner Pilsner-Pokal: BFC Dynamo erhält Heimrecht gegen CFC Hertha 06


BFC Dynamo erwartet den CFC Hertha 06 im Berliner Pilsner-Pokal

Im Berliner Pilsner-Pokal steht die 3. Hauptrunde an, wobei es auch zum Aufeinandertreffen zwischen dem BFC Dynamo gegen CFC Hertha 06 kommt. Eigentlich hatte der Underdog aus Charlottenburg Heimrecht, doch dieses wurde der Hertha vom Verband kurzerhand entzogen. Nun steht die Partie auf der Kippe, da der CFC mit einem Boykott des Pokalspiels gegen Dynamo droht.


Wie die „B.Z.“ berichtet, hat der Berliner Verband dem CFC Hertha 06 das Heimrecht entzogen, weil auf dem Sportplatz Brathestraße, wo die Partie gegen den BFC am Sonntag ursprünglich stattfinden sollte, die Fanlager beider Teams nicht getrennt werden können.

 

Aus Sicherheitsbedenken wurde das Heimrecht einfach getauscht und nun soll das Pokalspiel im Sportforum über die Bühne gehen.

„Auch die Polizei hat uns mitgeteilt, dass das Spiel an der Brahestraße nicht stattfinden kann“, erklärte Präsidialmitglied des Berliner Fußball Verbandes Bernhard Wölfl. Hertha 06 soll zudem aufgefordert worden sein, ein Ausweichstadion zu benennen, was aber nicht geschehen ist. Somit sah man sich beim Verband offenbar dazu gezwungen, das Heimrecht zwischen CFC 06 und BFC Dynamo zu tauschen, um eine Problemlösung zu finden.

Das wollen die Charlottenburger aber nicht einfach so hinnehmen, zumal es natürlich immer ein Nachteil ist, auswärts antreten zu müssen. Die Fronten scheinen verhärtet. „Lassen Sie sich überraschen. Mehr sag ich dazu nicht“, ließ CFC-Präsident Ergün Cakir in der „Fussball Woche“ wissen.

Sollte der CFC Hertha 06 seine Drohung wahrmachen und nicht zum Drittrundenspiel im Berliner Pilsner-Pokal antreten, würde das Spiel am grünen Tisch entschieden werden – zugunsten des BFC Dynamo. Darüber hinaus müsste der Klub aus der Oberliga Nordost mit weiteren Sanktionen rechnen.

BFC Dynamo und Hertha 06 souverän in Runde 3

Auf dem Weg in die 3. Hauptrunde hatte die Kontrahenten keine Mühe. Der BFC Dynamo, der als ambitionierter Regionalligist gegen Hertha 06 klarer Favorit ist, setzte sich in der 1. Runde mit 7:0 gegen den Adlershofer BC durch, bevor die Elf von Trainer Thomas Stratos den FSV Hansa 07 mit 5:0 vor heimischer Kulisse aus dem Wettbewerb kegelten.

Ähnlich souverän traten die Charlottenburger auf. In der 1. Runde wurde der VfB Berlin 1911 mit 6:0 aus dem Weg geräumt und in der 2. Runde gab es ein 9:1-Schützenfest gegen FC Nordost Berlin. Für Hertha 06, derzeit Tabellen-13. der Oberliga Nordost, stellt der BFC Dynamo auf dem Weg ins Achtelfinale jedoch ein schier unüberwindbare Hürde dar. Umso wichtiger war es für den CFC, die Pokalpartie im „eigenen Wohnzimmer“ austragen zu können.

Bildquelle: Jörg Künstler
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek