Berlin-Liga: Hertha 03 Zehlendorf ist in die Oberliga aufgestiegen


Hertha 03 Zehlendorf feiert Aufstieg in die Oberliga

Einen Spieltag vor Ende der Saison sicherte sich Hertha 03 Zehlendorf die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga. Die 03er gewannen ihr Gastspiel beim SC Staaken souverän mit 6:2 und profitierten von der überraschenden Last-Minute-Pleite von Tasmania Berlin gegen TuS Makkabi. Somit sind die Zehlendorfer vor dem 34. Spieltag der Berlin-Liga mit 75 Punkten nicht mehr vom Zweitplatzierten Tasmania (71) einzuholen.

Der Tabellenführer Hertha 03 Zehlendorf musste bereits am Pfingstsonntag beim SC Staaken antreten. Dieser sicherte sich bereits in der Vorwoche die Klassenzugehörigkeit für die nächste Saison und konnte befreit gegen den Favoriten aufspielen.

Schon nach neun Minuten gingen die Zehlendorfer mit 1:0 in Führung. Doch Staaken zeigte sich keinesfalls beeindruckt und glich quasi im Gegenzug wieder aus. Staaken drängte weiter, doch kurz vor der vereinbarten Trinkpause schlug der Spitzenreiter eiskalt zum 2:1 zu. In der 25. Spielminute folgte dann die Vorentscheidung, als Hertha einen Freistoß zum 3:1 direkt verwandelte. Auch nach der Pause zeigte sich der Ligaprimus hellwach und baute seine Führung umgehend auf 4:1 aus. Die Zehlendorfer spielten weiter groß auf und erhöhten durch Treffer in der 75. und 81. Minute auf 6:1. Die nie aufsteckenden Staakenern konnte kurz vor Schluss mit dem Treffer zum 2:6 immerhin noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Trauer dagegen bei den Tasmanen: Mitte letzter Woche verlor man erst mit 1:2 das Endspiel um den Berliner-Pilsner-Pokal und am Pfingstmontag musste man sich mit dem gleichen Ergebnis TuS Makkabi geschlagen geben. Damit waren alle Träume von der Meisterschaft hinfällig und die Tasmanen stehen nach einer herausragenden Rückrunde mit leeren Händen dar.

Tasmania verspielt Aufstieg und Pokalsieg

Gegen den Tabellenvorletzten wollten die Tasmanen ihre Titelambitionen weiter am Leben halten, doch bei tropischen Temperaturen schien es so, als sei die bittere Pokalniederlage noch nicht aus den Köpfen der Spieler verschwunden. Makkabi dagegen präsentierte sich zweikampfstark und ging in der 55. Minute mit 1:0 in Führung.

Tasmania Berlin versuchte alles um das Ergebnis zu drehen, und als der Ex-Unioners Jack Grubert (82.) den Ausgleich tatsächlich noch den Ausgleich markierten, keimte nochmals Hoffnung auf. Tasmania, die unbedingt einen Dreier benötigten, um Hertha 03 noch abfangen zu können, warfen alles nach vorne, kassierte aber mit dem Schlusspfiff den Gegentreffer.

Mit den Sportfreunden Johannisthal und TuS Makkabi stehen zwei der drei Absteiger fest. Aber auch die Reinickendorfer Füchse müssen sich mit dem Abstieg anfreunden. Der Tabellen-16. hat drei Zähler Rückstand auf den SC Gatow, die zudem eine um 21 Treffer bessere Tordifferenz haben.